Hudson River Hot

Nico Steckelberg   07. Dezember 2013  
Hudson River

Hörbuch

Untertitel
Die Kunst schwere Entscheidungen zu treffen
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Für jeden Autokauf nimmt sich der Deutsche im Durchschnitt 20 Stunden Zeit. Die wirklich wichtigen Entscheidungen im Leben jedoch werden gerne auf morgen, übermorgen und letztlich den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben. Unter Durchhalteparolen schleppt man sich jahrelang auf die verhasste Arbeitsstelle, geht Konflikten zähneknirschend aus dem Weg oder hält eine Partnerschaft am Leben, die schon längst nicht mehr zu retten ist.

Wer um schwere Entscheidungen einen Bogen macht, gibt das Steuer aus der Hand. Statt selbst zu entscheiden, entscheiden die Umstände oder andere. Im besten Fall landet man dann am falschen Ziel, im schlimmsten in einer Katastrophe. Beruflich wie privat.

Das Hörbuch zeigt, wie man in den wichtigen Momenten des Lebens sein eigener Pilot bleibt. Denn nur, wer die Verantwortung für sein Leben nicht an den Tower abgibt, wird wie „Sully“ Sullenberger nach einem Ausfall beider Triebwerke seinen Airbus A320 sicher im Hudson River vor New York notwassern können – statt über Manhattan abzustürzen. Ein lebendiger und packender Befreiungsschlag in Richtung Selbstbestimmung und Erfüllung mit starken Beispielen aus der Welt der Fliegerei.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
5,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Nehme ich jetzt den Schweinebraten mit Rahmgemüse und Petersilienkartoffeln oder lieber doch die Gänsekeule mit Rotkohl und Klößen? Manch einen unserer Leser mag bereits diese Entscheidung überfordern. Die Folge: Sie essen beide Gerichte und werden nicht nur arm, sondern auch dick. Dabei ist die Wahl des Mittagstischs noch eine vergleichsweise simple. Es gibt Situationen, die erfordern deutliche schwerere Entscheidungen, beispielsweise wenn es um das Leben von mehreren hundert Flugzeugpassagieren geht oder gar um den Ausbruch eines Krieges.

Autor Peter Brandl kennt diese Hemmungen, Entscheidungen treffen zu wollen. Denn jede Entscheidung könnte theoretisch auch ein Fehler sein. Seine Kernaussage: Die einzig falsche Entscheidung ist, erst gar keine Entscheidung zu treffen. Dafür gibt er zahlreiche, anschauliche Beispiele aus dem Bereich der Personenluftfahrt. Seine eigenen Erfahrungen als Managementtrainer und Fluglehrer helfen ihm dabei mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis aus. Die Mischung macht’s! Mal ist dieses Hörbuch psychologisch, oft erzählerisch am roten Faden „Flugzeuge fliegen“ ausgerichtet, oft aber auch mit ganz vielen Mut machenden Appellen versehen, einfach mal den Arsch zu heben und anzufangen mit der Veränderung. Oder eben auch nicht, wenn man sich ganz bewusst gegen Veränderung entschieden hat.

Die einzelnen Kapitel werden musikalisch eingeleitet durch ein immer gleiches Instrumentalstück, das mit Flugzeuglärm beginnt und in ein „Another Brick in the Wall“-ähnliches Gitarrenstück übergeht. Das bringt mehr Schwung in die Lesung als man vielleicht zu Beginn denken mag.

Gelesen wird „Hudson River“ von Enno Kalisch, Regine Schroeder und dem Autor selbst. Die Lesung ist sehr sachlich, wie man es von einem Sachhörbuch erwartet. Peter Brandl selbst bringt hier und da etwas erzählerische Emotion mit ein. Insgesamt ist mir der Vortrag allerdings etwas fad auf die Länge von 6 CDs.

Ich bin froh, dieses Hörbuch gehört zu haben, es zählt zu den Büchern, die einem nach dem Zustand des „Eingefahren seins“ wieder einen Impuls geben und das Denken anregen. Prima!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ