Jack London: Alaska Kid - Goldrausch in Alaska

Jack London: Alaska Kid - Goldrausch in Alaska Hot

Michael Brinkschulte   17. August 2014  
Jack London: Alaska Kid - Goldrausch in Alaska

Film-Tipp

Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
4
FSK-Freigabe
FSK 12
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Alaska Kid schildert die Abenteuer des Zeitungsreporters Kid aus San Francisco, der seinem Onkel John zur Zeit des großen Goldrausches Ende des 19. Jahrhunderts an den Klondike-River nach Dawson folgt. Das Leben unter harten Bedingungen bei eisigen Temperaturen und erbitterte Auseinandersetzungen mit Konkurrenten werden in den einzelnen Episoden thematisiert. Drehorte und Dekor der Serie sorgen für eine realistische Umsetzung der Geschichten in schneebedeckter Landschaft, graniert mit vielen charakteristischen Gesichtern, Schlittenhunden, Wolfsrudeln, Indianerstämmen, Saloon-Girls und einem sehenswerten Nachbau einer Goldgräbersiedlung. Die Hauptrolle ist mit dem US-Amerikaner Mark Pillow (Nuclear Man in Superman IV) eindrucksvoll besetzt. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit „Jack-London-Institution“ Raimund Harmstorf, dem legendären Seewolf, der wieder fesselnd den Goldsucher gibt. Der Roman ist durch Londons eigene Erlebnisse als Goldsucher geprägt. Die erstmals auf DVD erscheinende Serie lässt den Betrachter in diese Abenteuerwelt eintauchen.

Jack Londons Abenteuergeschichten vom Seewolf, Wolfsblut oder dem Lockruf des Goldes nach Alaska sind weltberühmt. Von deutschen Filmemachern stammen einige der bedeutendsten Verfilmungen der Romane. Artur Brauner präsentierte 993 eine 13-teilige Fernsehserie nach Jack London, nachdem er über zwanzig Jahre zuvor bereits dem Ruf der Wildnis gefolgt war. Eine internationale Co-Produktion setzte den bekannten London-Roman mit einer einprägsamen Besetzung an wunderschönen Schauplätzen unter Regie des bekannten Routiniers James Hill (Frei geboren) in Szene.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung/Extras 
 
5,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Diese Serie um den Goldrausch in Alaska und die Erlebnisse von ‚Alaska Kid‘, der vom Schreiberling zum Goldsucher wird, bietet gewaltige Bilder und eine fesselnde Story. Kid lernt bei Ankunft in Alaska eine junge Frau kennen, die immer wieder in sein Leben tritt. Zuerst muss er sich jedoch im Land zurechtfinden, passende Kleidung beschaffen, denn sein Mantel ist zwar nobel und warm, grenzt ihn jedoch von den anderen Menschen ab. Er lernt Freunde kennen, muss sich mit Feinden und Neidern auseinandersetzen. Er gewinnt viel und verliert alles wieder. Ein Wechselspiel der Gefühle und ein Auf und Ab nicht nur in den Bergen, sondern auch im Lebensverlauf von Kid bestimmen die Handlung.

Ein überaus spannender und zuweilen auch witziger Serienklassiker, der mit Landschaftsaufnahmen, Emotionen und einer soliden Handlung punktet.

Die DVD Box beinhaltet vier DVDs mit rund 675 Minuten Spielzeit. Die einzig verfügbare Sprache ist Deutsch, das Menü bietet nur die Auswahl alle Folgen abzuspielen oder jede Folge einzeln. Das Tonformat ist mit Dolby 2.0 angegeben, es finden sich jedoch partielle Tonaussetzer. Die Bildqualität stellt sich recht unterschiedlich dar, weitgehend gut, partiell je nach eingebundener Landschafts- bzw. Naturaufnahme mit schwächerer Qualität.

Insgesamt eine lohnenswerte Serie, die bestens unterhält, das authentische Leben in Alaska zur Zeit des Goldrausches zeigt und hervorragende schauspielerische Leistungen beinhaltet.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ