Am Tag als der Regen kam Hot

Michael Brinkschulte   28. Februar 2015  
Am Tag als der Regen kam

Film-Tipp

Studio/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
Anzahl Medien
1
FSK-Freigabe
FSK 16
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Westberlin, Ende der 1950er-Jahre. Werner Maurer (Mario Adorf) führt eine jugendliche Verbrechergang an, die unter dem Namen „Panter-Bande“ Angst und Schrecken verbreitet. Bandenmitglied Robert (Christian Wolff) gehen die grausigen Terrorakte allmählich zu weit. Er will daher aussteigen, auch weil er mit der attraktiven Inge (Corny Collins) ein normales Leben beginnen will. Werner, der seinem kriminellen Treiben selbst bald ein Ende setzen will, möchte jedoch zuvor noch ein großes Ding drehen. Robert begibt sich in Lebensgefahr, als er diesen Plan der Polizei steckt …

Gerd Oswalds anspruchsvolles Krimidrama über die verbrecherischen Aktivitäten einer Jugendbande zeigt auch über 50 Jahre nach seiner Entstehung in seinen Bann. Die Thematik weiß zu fesseln, die Musik und der Titelsong sind Kult und die Besetzung so ziemlich das Beste, was man sich für einen deutschen Film jener Jahre wünschen kann: Allen voran glänzen Mario Adorf und Gert Fröbe als Vater und Sohn; um sie herum „strahlen“ damalige Jungschauspieler wie Christian Wolff, Elke Sommer oder Claus Wilcke in unvergesslichen Rollen. Ein Highlight deutscher Kinounterhaltung!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung/Extras 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Der 1959 von Artur Brauner produzierte Film greift auf die Musik von Film-Musik-Legende Martin Bötcher zurück und beginnt mit dem gleichnamigen Titelsong von „Dalida“. Die in schwarzweiß dargebotene Story geht schnell aus der reinen Krimi-Handlung in eine dramatische ebene über. Dies nicht allein in der Situation des Robert, der aussteigen will. Deutlicher werden Zwiespälte zwischen Vater und Sohn dargestellt. Dabei besticht Gert Fröbe in der Vaterrolle als betrunkener ehemaliger Arzt, dem die Approbation entzogen wurde.

Der rund 80 Minuten füllende Film besticht durch seine inhaltliche Tiefe. Ein Film, der durch seine Dialoge und Bilder wirkt und den Zuschauer bis zum Ende zu fesseln weiß.
Ergänzend zum Film liegt ein Booklet bei, das einen Nachdruck der ‚Illustrierte Film-Bühne‘ zum Film darstellt und neben Fotos auch ergänzende Texte bietet.
Auf der DVD finden sich zusätzlich zum Film noch zwei Trailer.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ