Heathens and Thieves - Das Glück ist mit dem Bösen

Heathens and Thieves - Das Glück ist mit dem Bösen Hot

Michael Brinkschulte   25. März 2013  
Heathens and Thieves - Das Glück ist mit dem Bösen

Rückentext

Das Glück ist mit dem Bösen

Nord-Kalifornien 1870: Das Gerücht, ein chinesischer Eisenbahnarbeiter sei mit gestohlenem Gold auf einer verlassenen Ranch untergetaucht, erregt die Gemüter. Als die beiden Wilderer Saul und Bill davon hören, schmieden sie einen Plan: Saul lässt sich bei dem chinesischen Farmer Zhen und seiner hübschen Frau Kun Hua als Landarbeiter anstellen – dabei ist ihm jeder Trick recht, um hinter das Geheimnis des Goldes zu kommen. Sauls Partner Bill dagegen wartet versteckt auf die passende Gelegenheit anzugreifen. Doch das Spiel geht nicht auf: Als plötzlich eine Handvoll zwielichtiger Männer aufkreuzen, die ebenfalls von dem Schatz erfahen haben, kommt es zu einer heftigen Auseinandersetzung. Saul und Bill müssen sich eingestehen, dass sie sich noch viel übleren Verbrechern als sich selbst stellen müssen – wollen sie das riskante Spiel aus Bluff und Verrat überleben und am Ende auch das Gold in ihren Besitz bringen, müssen sie ihre Pläne ändern …

„HEATHENS & THIEVES ist ein spannender Mix aus Western-Krimi und Film Noire!“
GEWINNER des „Best Western“-Awards beim Columbia Gorge International Film Festival in Washington, des „Audience Choice Award for Best Feature“ Sacramento Film & Musik Festival und des „Audience Favorite Award for Feature Film“ beim Downtown Film Festival, Los Angeles.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Darsteller 
 
9,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung/Extras 
 
4,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Nach einem schnelleren Einstieg mit schnellen Schnitten, in dem die beiden Wilderer Saul und Bill vor ihren Verfolgern fliehen, wird die filmische Umsetzung deutlich ruhiger. Bill und Saul entkommen den Verfolgern durch Mord und machen sich auf den Weg zu jenem chinesischen Farmer, der angeblich Gold gestohlen haben soll. Auf dem Weg dorthin treffen Sie in einer Bar den Sherriff des Landstrichs, aus dessen Umfeld sie sich mit Hilfe einer Geisel befreien.
Auf der Farm angekommen setzt Saul den Plan in die Tat um sich das Vertrauen der Farmersleute zu erschleichen und hat einigen Erfolg dabei. Doch dann kommt ein ehemaliger Militärangehöriger mit seiner Bande und das Spiel nimmt eine blutige Wendung.

Die Inszenierung dieses Western folgt ganz eigenen Strukturen. Nach dem besagt schnellen Einstieg plätschert das Geschehen zuerst langsam dahin, baut dabei aber eine interessante Dramatik auf. Die Kameraführung setzt mal auf Totalen, mal auf Detailaufnahmen, die zuvor schnellen Schnitte verschwinden und die Handlung entwickelt sich stetig weiter, gewinnt wieder an Fahrt und bietet am Ende einige packende Wendungen.

Die Darsteller der Protagonisten schaffen es eine intensive Stimmung zu erzeugen, die die Handlung für den Zuschauer zu einem fesselnden Erlebnis macht. Gerade auch Don Swayze als Anführer der „Bösen“ und Gwendolyn Yeo in der Rolle der vielschichtig agierenden Frau des Farmers brillieren hier.

Ein intensiver Western, der von guten Schauspielern und der wendungsreichen Story lebt!

Die DVD, die das Bildformat 16:9 bietet und eine deutsche (DD.5.1) und englische (DD 2.0) Tonspur bietet, kommt ohne Extras wie Trailer oder Bonusmaterial daher. Die Ausstattung bleibt auch im Menü schlicht.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ