Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Sterbehilfe - Rechtssicherheit bei Ausstellung und Umsetzung

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Sterbehilfe - Rechtssicherheit bei Ausstellung und Umsetzung Hot

Michael Brinkschulte   01. Januar 2017  
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Sterbehilfe - Rechtssicherheit bei Ausstellung und Umsetzung

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
184
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Seit einigen Jahren sind Patientenverfügungen gesetzlich geregelt und verbindlich. Das Buch stellt die gesetzlichen Bestimmungen vor und berücksichtigt dabei aktuellste Änderungen der Gesetzeslage und der Rechtsprechung.
Darüber hinaus beschäftigt sich der Autor aber auch mit Fragen, die juristisch nicht geregelt sind: Welche Anordnungen sollte man sinnvoll treffen und wie sind diese zu formulieren? Soll man den Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen auch für die Fälle von Koma und schwerster Demenz anordnen? Welche ärztlichen und pflegerischen Maßnahmen sollen abgebrochen werden – auch Ernährung und Flüssigkeitszufuhr?
Die Beantwortung dieser Fragen hängt davon ab, welche tatsächlichen Folgen ein Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen hat. Daher stellt der Ratgeber umfangreich auch die medizinischen, pflegerischen und persönlichen Konsequenzen eines derartigen Abbruchs dar. Zusätzlich erläutert der Autor die Grenzen und Unterschiede zwischen rechtmäßigem und rechtswidrigem Handeln und erklärt, ob und wann eine gerichtliche Genehmigung erforderlich ist.
 
Das beiliegende Muster der Patientenverfügung mit Vorsorgevollmacht enthält vollständig alle in Frage kommenden Fälle, aus denen der Leser die von ihm gewünschten Festlegungen auswählen kann. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Auf 184 Seiten zuzüglich des im Backcover eingehefteten Musters einer Patientenverfügung, schildert Dr. jur. Rolf Coeppicus unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtslage die Thematik. Dabei setzt der Autor auf einen Mittelweg zwischen gut verständlicher Sprache und den notwendigen Bezügen zu den Gesetzestexten, die mit zahlreichen Fußnoten einbezogen werden.
 
Das Buch beginnt mit der Patientenverfügung, die rund 80 Seiten lang behandelt wird, widmet sich dann den Themenfeldern ‚Sterbehilfe‘ sowie ‚Weitere Vollmachten und Verfügungen‘. Im abschließenden Teil ‚Service‘ werden Fragen geklärt, sowie durch ein ‚Lexikon der medizinischen und pflegerischen Begriffe‘ auch hier aufkommende Klärungen unterstützt.
 
Mit diesem Buch bietet der Autor ein umfassendes und nachvollziehbar aufgebautes Nachschlagewerk, das allen nützlich ist, die sich mit dem nicht ganz einfachen Themenfeld auseinandersetzen möchten oder auch müssen.
Die vorliegende aktualisierte Neuauflage orientiert sich dabei am derzeitigen Stand der Rechtsprechung und löst damit die 2009 erschienene Erstauflage ab.
 
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ