Max im Herbst

Annika Lange   21. November 2019  
Max im Herbst

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
32
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Max mag den Herbst! Da kann er gemeinsam mit seiner Freundin Pauline Drachen steigen lassen. Oder im Wald Eicheln, Kastanien und bunte Blätter sammeln und daraus später die schönsten Sachen basteln. Und es gibt noch viele andere spannende Dinge, die den Herbst zu einer ganz besonderen Jahreszeit machen …   

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Zur Story:
 
Max ist in seiner Familie der Kleinste, hat aber oft die größten Ideen. Und für alle Fälle hat er seine kleine Taschenlampe immer dabei.
Pauline ist die beste Freundin von Max. Gemeinsam denken sie sich die tollsten Spiele aus.
Zorro ist ein schwarzes Kaninchen und das schnuckeligste Haustier der Welt, findet Max.
Kuschel heißt das Lieblingskuscheltier von Max.
Felix ist der große Bruder von Max. Manchmal ärgert er Max. Aber wenn’s drauf ankommt, halten die Jungs zusammen.
Mama und Papa sind die Eltern von Max und Felix.
 
In der Reihe „Mein Freund Max“ geht es diesmal um das Thema „Herbst“. 
Beim Spaziergang mit Pauline und ihrer Mutter im Wald ist alles bunt. Es ist Herbst. Die Blätter der Bäume haben sich bunt gefärbt und fallen zum Waldboden. Die Tannen bleiben jedoch grün und behalten ihre Nadeln. Max meint, das liege an der Faulheit der Tannen, sich neue wachsen zu lassen. Außerdem müssen sie als Tannenbäume schön grün sein. Dann sammeln Max und Pauline Kastanien und Eicheln bis die Taschen immer voller werden. Daraus möchten sie etwas basteln. Dann muss die Mutter sie ermahnen, noch etwas für die Wildschweine, Eichelhäher und Eichhörnchen übrig zu lassen, die jetzt ihre Vorräte sammeln. Zu Hause basteln sie mit Max großem Bruder Felix Kastanienmännchen und pressen die gesammelten Blätter. Das macht Spaß. Am nächsten Tag helfen Max und Felix ihrer Mutter einen Kürbis für eine Kürbissuppe auszuhöhlen und danach eine Laterne daraus zu machen. Groß ist die Freude, als Papa am Abend Drachen für die Jungs mitgebracht hat. Da noch etwas Zeit ist, geht es direkt auf die Wiese zum Drachensteigen lassen. Die inzwischen getrockneten Blätter dürfen Max und Pauline am nächsten Tag an Max Fenster befestigen, wo sie bereits den Stamm eines Baumes mit Fensterfarbe gemalt haben.  So sieht das Herbstbild richtig echt aus. Danach machen sie aus Luftballons, Tapetenkleister und Zeitungsschnipseln echte Laternen für den Laternenumzug. Die Leuchten wunderbar. Wegen des anhaltenden Regens in den folgenden Tagen geht es mit Regenausrüstung und Pauline in den Garten zum Pfützen-Springen. Was macht schon mehr Spaß?   
 
Sonstiges:
 
Gebundene Ausgabe: 32 Seiten 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4 - 7 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 19,8 x 0,8 x 26,5 cm
 
Ein stabiler, bunt gestalteter Einband macht neugierig auf die Geschichte, die Max diesmal erlebt. 
 
Fazit:
 
Die „Max“-Bücher bieten Alltagsgeschichten zum gemeinsamen Anschauen und Vorlesen. Leicht verständliche Texte und bunte Illustrationen bieten gute Unterhaltung zu kindgerechten Themen. Diesmal wird anschaulich gezeigt, was man im Herbst so alles erleben kann.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ