Krokodilwächter Hot

Michael Brinkschulte   14. Mai 2018  
Krokodilwächter

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
512
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Der fesselnde erste Fall einer neuen Kopenhagener Thriller-Serie.
 
Gerade erst war Julie nach Kopenhagen gezogen, um Literatur zu studieren. Warum musste sie so jung sterben? Erstochen und von Schnitten gezeichnet? Es ist ein schockierender Fall, in dem Jeppe Korner und Anette Werner ermitteln. Als bei Julies Vermieterin ein Manuskript auftaucht, in dem ein ähnlicher Mord geschildert wird, glauben die beiden, der Aufklärung nahe zu sein. Aber der Täter spielt weiter.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,7

Schon auf den ersten Seiten gelingt es der Autorin den Leser in den Thriller hinein zu ziehen. Die Charaktere sind stimmig, der Plot spannend und durch die Kombination von zwei Perspektiven, die auch hinsichtlich des Druckbildes unterschiedlich angelegt sind, wird eine mitreißende Atmosphäre geschaffen. Sofort beginnt der Leser sich seine eigenen Gedanken zu machen, wie die Zusammenhänge in dem Fall gelagert sind.
 
Julie wird tot aufgefunden. Aufgefunden von einem älteren Herrn, der im gleichen Haus wohnt und aufgrund des Fundes zusammenbricht. Mit im Haus wohnen Julies Freundin, mit der sie sich die Wohnung teilt, und die Vermieterin. Die alte Dame Esther de Laurenti ist ehemalige Universitätsprofessorin und hat einen jungen Gesangslehrer, der schnell ins Blickfeld der Ermittler gerät. Doch dort landen auch weitere Verdächtige, sodass der Leser immer neues Futter für Spekulationen bekommt.
 
Dieser erste Thriller einer angekündigten Reihe, weiß hinsichtlich des Spannungsbogens und der Wendungen zu überzeugen. Die Charaktere der Protagonisten sind so angelegt, dass man sich eine Fortsetzung gut vorstellen kann. Spannungsliteratur, die nach Mehr verlangen lässt.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ