Igel Ignatz und das Möp: Wo kommen wir denn da hin?

Igel Ignatz und das Möp: Wo kommen wir denn da hin? Hot

Annika Lange   25. Januar 2016  
Igel Ignatz und das Möp: Wo kommen wir denn da hin?

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
32
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Kuller! Rumms! Was war das denn? Vor der Tür von Igel Ignatz liegt ein riesiges Ei. Daraus schlüpft ein sonderbares Tier. Es macht „Möp!“ - und damit steht für Ignatz fest: Es ist ein Möp- und es sollte schnellstens zu seiner Familie zurückgebracht werden. Doch wo ist die bloß? Gemeinsam mit ihren Freunden suchen die beiden den Weg durch einen Brombeerbusch, über einen Seerosenteich und durch unterirdische Gänge. Ob Ignatz wohl herausfinden wird, wo das Möp zu Hause ist?

Eine lustige Bilderbuch - Geschichte mit fünf großen Bildlabyrinthen zum Wegesuchen und Dingeentdecken.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,7

Zur Story:

Ein Möp? Was ist das? Igel Ignatz macht in diesem Buch Bekanntschaft mit einem Möp. Eines Tages poltert ein großes Ei vor Ignatzs Haustür und daraus schlüpft ein komisches Tier. Da es „Möp“ macht, ist es wohl ein Möp. Igel Ignatz weiss nicht, was genau für ein Tier es ist, aber er weiss, er muss dessen Familie finden. Als Leser weiss man, dass der Fuchs das Ei im Zoo gestohlen und auf dem Weg in den Wald verloren hat, aber das weiss Ignatz noch nicht. Also macht er sich mit dem Möp auf den Weg. Beim Frosch angekommen, erfährt Ignatz, dass es sich bei dem Möp um einen Pinguin aus dem Zoo handeln muss. Felix Frosch begleitet die Freunde in Richtung Zoo. Auch Eichhörnchen Ella und Maulwurf Manni sind mit von der Partie und helfen bei der Suche nach dem Zoo und den Eltern des kleinen Pinguin. Unterwegs gilt es 5 Labyrinthe zu durchqueren. Ein Brombeergestrüpp, ein Teichrosengeflecht, Astgewirr und verschlungene Maulwurfsgänge erschweren die Reise der Freunde. Doch gemeinsam kommen sie schließlich im Zoo an. Beim Pnguingehege gilt es ein Labyrinth aus Pinguinen zu durchqueren, um die richtigen Pinguineltern zu finden. Anschließend gehen die Freunde zurück in den Wald und kurze Zeit später ist der Fuchs wieder auf Raubzug und ein neues Ei poltert gegen Ignatz`s Tür. Welches Tier müssen sie wohl diesmal zu seinen Eltern bringen? 

Sonstiges:

Gebundene Ausgabe: 32 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4- 6 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 24 x 1,2 x 30,4 cm

Die 5 Lösungswege zu den Labyrinthen befinden sich am Ende des Buches. Viele detailreiche Illustrationen bereichern das Buch und laden zum Entdecken und Mitmachen ein. 

Fazit:


Ein tolles Bilder- und Vorlesebuch zum Mitraten (Labyrinthe) und Entdecken. 


© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ