Die drei ???: Die Hörspielkönigin und vieles mehr

Die drei ???: Die Hörspielkönigin und vieles mehr Hot

Nico Steckelberg   24. Dezember 2012  
Die drei ???: Die Hörspielkönigin und vieles mehr

Buch-Tipp

Anzahl Seiten
178
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Seit über drei Jahrzehnten werden die Hörspiele der Kultserie Die drei Fragezeichen produziert und gelten als eine der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Hörspielproduktionen. Die Anhängergemeinde besteht sowohl aus Kindern und Jugendlichen, wie auch aus Erwachsenen, denn viele sind den drei Detektivhelden ihrer Jugendzeit bis heute treu geblieben. Bei den Aufführungen der Live-Hörspiele versammeln sich zehntausende von Zuschauern!

Das Buch "Die drei ???, die Hörspielkönigin und vieles mehr" ermöglicht erstmals einen Blick hinter die Kulissen der Hörspielwerkstatt, stellt die Regisseurin und Produzentin Heikedine Körting vor sowie die Darsteller, Musiker und Techniker. In dem reich bebilderten Band werden auch weitere bekannte Hörspielserien des Labels EUROPA vorgestellt: Fünf Freunde, TKKG, Asterix, Hanni und Nanni, Hexe Lilli, Larry Brent und viele mehr! Als Erfinder des Labels EUROPA hat der Autor die Entwicklung des Jugendhörspiels in Deutschland und Europa maßgeblich geprägt. Fotos aus Vergangenheit und Gegenwart der Drei ??? und vieler anderer Hörspielserien, Anekdoten aus den Studios, Geschichten aus dem Leben der Schauspieler und viele interessante Informationen aus der Zentrale machen dieses Buch zu einer amüsanten und lesenswerten Dokumentation über einen außerordentlich originellen Bereich unserer Kultur: das Hörspiel.

Andreas Beurmann spricht in der Hörspielreihe "Die drei Fragezeichen" die Rolle des Onkel Titus, bei dem Chefermittler Justus Jonas nach dem Tod seiner Eltern aufwächst. Der Musikwissenschaftler Beurmann ist Gründer des Hörspielverlags Europa und seit 1979 mit der Hörbuchregisseurin Heikedine Körting, der Hörspielkönigin, verheiratet.

Heikedine Körting hat bis heute beim Europa Hörspielverlag über 1500 Hörspiele produziert, ihr wurden über 150 Goldene Schallplatten verliehen und 1985 schaffte sie es ins Guinness-Buch der Rekorde als erfolgreichste deutsche "Märchentante".

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
7,7

Professor Andreas Beurmann ist nicht allein Gründer des Hörspiellabels Europa und somit auch der „Künstlerische Leiter“ hinter den Europa-Hörspielen, sondern er ist auch gleichzeitig Ehegatte von „Hörspielkönigin“ Heikedine Körting. Zudem verleiht er seine Stimme unter dem Pseudonym „Hans Meinhardt“ dem Onkel Titus in der Hörspielserie „Die drei ???“. Beurmann ist ein begnadeter Musiker und Komponist und obendrein Sammler historischer Musikinstrumente. Und last but not least ist Beurmann auch Autor.

Sein Sachbuch „Die drei ??? – Die Hörspielkönigin und vieles mehr“ ist ein Sammelsurium über die vergangenen und aktuellen Hörspielproduktionen des Studios Europa. Es gibt viele Fotos aus den Archiven, darunter auch richtig alte Schätzchen.

Das Kapitel „Die drei ???®“ hat natürlich einen großen Anteil des Buches, doch wie gesagt sind auch die anderen Serien vertreten, darunter auch TKKG, Fünf Freunde, Hanni und Nanni und viele andere. Allerdings ist es kein überwiegendes oder gar reines Drei ???-Buch, wie die Aufmachung und der Titel vielleicht interpretieren lassen.

Die Kapitel sind unterteilt in:
- EUROPA-Hörspiele (mit Unterteilungen)
- Darsteller
- Die Hörspielkönigin
- Goldene Schallplatten
- Das Studio Europa
- Sonderanfertigungen sowie
- Literatur(nachweis).
Getreu dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ enthält Prof. Beurmanns Buch einige Stellen, die mit kritischer Brille als Selbstbeweihräucherung ausgelegt werden könnten. Auf der anderen Seite erlaubt gerade diese Tatsache – dass der Autor des Buches gleichzeitig der Gründer des Labels ist – einige Einblicke, die sonst vielleicht nicht bekannt geworden wären.

Insgesamt kommt das Buch auf 178 Seiten und ist reich bebildert, was sehr angenehm auflockernd wirkt. Ich hätte mir gewünscht, dass es hier und da etwas tiefer gehen würde. Oft bleibt der Stoff an der Oberfläche und wird dem Anspruch und den Erwartungen nicht ganz gerecht, die der Hörspielfan an ein Buch des EUROPA-Gründers hat. Es ist dennoch ein schönes Nachschlagewerk für Fans, sofern man damit leben kann, dass es eine Momentaufnahme ist und im Jahr 2011 „stehen“ bleibt.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ