Die Duftapotheke 2

Annika Lange   28. Juli 2019  
Die Duftapotheke 2

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
288
Verlag
Erscheinungsjahr
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Luzie Alvenstein hat ein Geheimnis: Tief unter ihrem Haus gibt es ein verstecktes Zimmer - die Duftapotheke! Hier werden magische Düfte gebraut, in denen eine große Macht schlummert. Seit sie die Duftapotheke entdeckt haben, ist es die Aufgabe von Luzie, Mats und Benno, sie zu beschützen. Doch dann verschwindet eines Tages ausgerechnet das Meteorpulver, die wichtigste Zutat für die Düfte. Ohne sie kann Mats seinen Vater nicht von der Wirkung des „Lieblosen Duftes“ befreien! Auf der Suche nach dem Dieb reisen Luzie und ihre Freunde bis nach Amsterdam. Dort bekommen sie Hilfe von einem verschrobenen Blumenzüchter – und von einem Mann, der gar nicht mehr leben dürfte. Ob sie zusammen das Meteorpulver finden und so die Duftapotheke retten können? 
 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Zur Story:
 
Nach den spannenden Ereignissen im ersten Band der Reihe haben die Freunde den bösen Willem aus der Duftapotheke vertrieben. Die Duftapotheke scheint in Sicherheit zu sein. Hanne ist als rechtmäßige Duftapothekerin wieder an ihrem Platz und kann den Kindern nun mehr über die Duftapotheke erzählen und sie in die Geheimnisse einweihen – jetzt wo sie nicht mehr unter dem Duftbann steht, den Willem ihr auferlegte.
 
Gemeinsam lernen sie nun alles über Düfte und die Duftapotheke. Luzie enteckt ihre Gabe, Gefühle zu riechen und Düfte in ihre Bestandteile zerlegen zu können. Sie ist eine Sentifleur, eine wahre Nachfahrin der Duftapotheker. Doch als Hanne den dreien endlich zeigen möchte, wie man Düfte herstellt, ist die wichtigste Zutat, das Meteorpulver, spurlos verschwunden. Wie konnte das geschehen? Wer wusste von dem Versteck in der Duftapotheke? Wer könnte dieses Pulver brauchen?!
 
Gemeinsam mit Hanne begeben sich die Kinder auf eine spannende Reise, die sie bis nach Amsterdam führt und suchen nach dem Meteorpulver und ihren Feinden. Dabei treffen sie auf einen uralten Blumenzüchter, der den ersten Duftapotheker bereits mit den nötigen Pflanzen versorgte und auf diesen selbst auch. Er ist jedoch nicht sehr mitteilsam und die Reise birgt viele Gefahren für die Kinder. Können sie das Meteorpulver wieder beschaffen und ein Gegenmittel für den „Lieblosen Duft“ herstellen, um Mats Vater von dessen Wirkung zu befreien? 
 
Sonstiges: 
 
Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10-12 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15,1 x 3,8 x 21,6 cm
 
Schon das fantasievoll gestaltete Cover mit Glanz-Effekten hat eine magische Anziehungskraft. Man kann die dargestellten Düfte förmlich riechen. 
Im Innenteil findet man tolle Illustrationen. Die große Schrift hilft auch ungeübten Lesern, schnell in das Buch einzusteigen und Teil der Duftmagie zu werden.
 
Als besonderes Extra ist ein Poster der Duftapotheke enthalten. Es ist eine geheime Duftkarte mit den verschiedenen Düften, ihrer Wirkung und Kategorie. Im Buch wird ein weiteres Poster als 2. Teil der Duftkarte angekündigt. Diese soll in Band 3 der Serie enthalten sein und mit diesem Teil verbunden werden können.
 
Fazit:
 
Eine gelungene Fortsetzung. Man steckt direkt wieder im Geschehen, mitten in der Welt der Düfte. 
 
Am Ende darf man sich wieder auf mehr freuen, denn es gibt folgende Ankündigung: 
 
„Luzie ist eine Sentifleur. Doch was bedeutet das für sie? 
 
Finde es heraus! Die Fortsetzung der „Duftapotheke“ erscheint im Herbst 2019!“? 
 
Wir freuen uns also auf weitere Duftabenteuer in Kürze.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ