Antipädagogische Hinweise (Mit CD im Einband)

Antipädagogische Hinweise (Mit CD im Einband) Hot

Michael Brinkschulte   07. März 2014  
Antipädagogische Hinweise (Mit CD im Einband)

Buch-Tipp

Autor(en)
Anzahl Seiten
88
Erscheinungsjahr

Rückentext

Antipädagogische Hinweise

Dem Idol unseres Zeitalters, den großen, (un)zufriedenen und bisweilen feigen Schweigen, begegnet dieses Büchlein nicht mit mahnender Stentorstimme, nicht mit Militanz oder Resignation, sondern mischt Zeitgemäßes und Unzeitgemäßes im Reigen ironischer Elastizitäten. Mehr nicht.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,3


Max Heckel, seines Zeichens Frontmann der Folk-Formation ‚Nobody Knows‘, bringt mit ‚Antipädagogische Hinweise‘ nicht nur sein erstes Buch heraus, nein, das Buch beinhaltet auch zugleich die erste CD seiner neuen Band ‚Chapeau‘. Mit dieser hat der Autor, Musiker und Sänger Texte von Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz, Dr. Heinrich Hoffmann und Arthur Rimbeau, sowie einen eigenen umgesetzt.
Die musikalische Beigabe, ergänzt das Buch, das nach einem einleitenden Vorwort des Autors mit Versen zu unterschiedlichen Themen aufwartet. ‚Vom Mythos der Begabungen‘ über ‚Sonderbare Patrioten‘ und ‚Mutter sagt‘ bis hin zu ‚Der schmeißende Pommes-Junge‘ und ‚Bunte Körperkultur‘ reicht das Repertoire, das auf rund 80 Seiten nachzulesen ist. Im Anhang findet der Leser dann noch Informationen zur Band, sowie die Trackliste der CD.

Begleitet werden die kurzweiligen wie nachdenklichen Texte von humorvollen Illustrationen von Valters Bretsneiders, die sich den Texten anlehnen, jedoch auch allein wirken.

Ein kurzweiliges Büchlein, das mit Reimen ebenso spielt, wie mit alltäglichen Beobachtungen und einen Spagat zwischen intellektuellen Bezügen und dem Wahnsinn des Augenblicks meistert. Die beiliegende CD rundet das Buch gut ab und zeigt, dass sich ähnliche Denkansätze auch bei Wilhelm Busch, Joachim Ringelnatz und anderen finden.

Die musikalische Ausrichtung passt gut zur Textauswahl und regt ebenso wie das Buch zum Nachdenken an und unterhält gleichermaßen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ