Der Glanz des Verruchten: DIE JUTEN SITTEN lässt das Berlin der 20er-Jahre aufleben

Der Glanz des Verruchten: DIE JUTEN SITTEN lässt das Berlin der 20er-Jahre aufleben

Nico Steckelberg   01. April 2019  
Quelle: audible-magazin.de

News & Dates

Der Erste Weltkrieg ist vorüber, die Weltwirtschaftskrise liegt noch in weiter Ferne. Die Weimarer Republik lässt die Wirtschaft wieder boomen, den Menschen geht es endlich wieder gut, und sie lassen es sich auch gut gehen. Besonders die urbanen Ballungszentren bilden Schmelztiegel der Kulturen. Musik und Film, Varieté und Séancen, Prostitution und Kriminalität – alles Fand seinen Höhepunkt im Berlin der Zwanzigerjahre.

Für Hörbuch- und Hörspielfans, die sich für dieses Zeitalter interessieren, gibt es inzwischen zahlreiche Audioproduktionen, die das Berlin zu Zeiten der Weimarer Republik akustisch aufleben lassen. Ganz neu erscheint das Audible Original-Hörspiel "Die Juten Sitten" von Autorin Anna Basener.

Sprecher: Jeanette Hain, Saskia Rosendahl, Natalia Belitski, Edin Hasanovic, Ursula Werner, Leonard Scheicher…

Inhalt: Die ehemalige Hollywood-Diva Hedi (Hedwig) sitzt in den 50er-Jahren in einem kalifornischen Gefängnis und wartet auf ihre Hinrichtung. Sie beschließt dem Journalisten Noah die Geschichte ihrer Kindheit im Berlin der 20er-Jahre zu erzählen, die anscheinend die Weichen stellte für ihr weiteres Leben. Noah hofft, die wahren Gründe für Hedis Mordtat zu erfahren. Doch ziemlich schnell wird er in eine ganz andere Zeit gezogen: in eine verruchte Halbwelt, die von Lust, Leid, Gewalt, Schuld und Trostlosigkeit bestimmt wird und von Frauen, die dieser Trostlosigkeit mit Witz und Chuzpe begegnen.

Bildquelle:  audible-magazin.de
Bei Amazon kaufen

Internetlink

https://magazin.audible.de/die-juten-sitten-hoerspiel/

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ