Spiritus Mundi

Spiritus Mundi Hot

Michael Brinkschulte   23. Dezember 2013  
Spiritus Mundi

Musik

Veröffentlichungs- Datum
08. November 2013
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Kinder was haben wir denn hier? Ein düsteres Cover mit Tierschädel auf dem Cover, innen eine Titelliste auf dunklem Hintergrund in roter Schreibschrift, die man kaum lesen kann. Auf der Rückseite des Digipacks dann die drei Bandmitglieder in ebenso düster Blickender Pose.

Musikalisch hat man da schon seine Erwartungshaltung! Und diese wird nicht enttäuscht. Experimenteller Dark Underground-Psych Sound erwartet den Hörer dieses Albums, das nach einer einleitenden Soundkollage, die den Albumtitel trägt, die spielerischen Fähigkeiten der Band an Gitarre, Bass und Schlagzeug in den Fokus rückt, um dann die raue Stimme hinzuzunehmen, die den Sound abrundet.
Elf Songs füllen die insgesamt 39 Minuten Spielzeit und bringen düsteren Sound, der sich in einzelnen Passagen durchweg tanzbar erweist. Am Beispiel ‚Jungle Man‘ kann man gut die Inszenierung eines Songs nachvollziehen, der mit akustischen Klängen startet, sich dann immer mehr in seiner Dynamik steigert. Dieses Vorgehen ist mehrfach beobachtbar und zeigt einmal mehr die Fähigkeiten der Band mit Stimmungen zu spielen.

Ein interessantes Werk, das bei ‚Varanasi‘ auch weltmusikalischen Boden betritt und bei aller benannten Düsternis auch Freunden gepflegter Rockmusik gefallen wird.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ