simple desire

simple desire Hot

Michael Brinkschulte   16. Januar 2012  
simple desire

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
24. Februar 2012
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

All Mankind, die in Australien beheimatete vierköpfige Band bringt mit ihrem Erstling ‚Simple Desire‘ ein Album an den Start, das sich eingängig ins Ohr Einlass verschafft und mit melodiösem Gitarrenrock im Indie-Format aufwartet. Dabei kommt der Stimme von Rich Beeston ein klarer Wiedererkennungspart zu, zwischen Melancholie und Sehnsucht scheint diese zu schweben. Die poppig anmutenden Melodien erinnern partiell an andere Formationen auch aus den 80ern, aber auch Parallelen zu aktuelleren Formationen wie Keane sind erkennbar.
Die elf Songs mit einer Spielzeit von rund 45 Minuten sind weitgehend tanzbar und finden sicherlich ihren Platz in den einschlägigen Clubs, in denen die Vorab-Single ‚Beark the Spell‘ bereits Einzug gehalten hat.
Ein überraschend starker Erstling, der All Mankind auch über Australien hinaus die Türen nicht zuletzt über die Radiostationen öffnen dürfte.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ