Vittjar Hot

Markus Skroch   19. September 2012  
Vittjar

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
27. August 2012
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Obwohl KAIPA schon seit 1973 (!) existieren hatte ich bisher noch nie etwas von ihnen gehört. Die Band machte nach ihrer Auflösung im Jahr 1982 erst einmal Pause, kam dann aber 2002 mit verändertem Line-up wieder. Die Änderungen im Line-up zu erklären würde zu lange dauern. Es sei aber erwähnt, dass aktuell Mitglieder von den FLOWER KINGS, RITUAL und auch, was mich überraschte, SCAR SYMMETRY (Melodeath) in der Band zu finden sind. Gitarrist Per Nilsson scheint wohl auch eine Liebe für 70er-Jahre-Progrock zu haben. Darüber bin ich glücklich, denn „Vittjar“ ist einfach ein Klasse-Album, und die Lead Gitarre ist grandios in Szene gesetzt.

Der „Gute-Laune-Prog“ mit skandinavischem Folk-Einfluss ist vielleicht am ehesten mit KANSAS zu vergleichen. Jedenfalls gab es hier und da Passagen die mich an KANSAS erinnerten.

Bei KAIPA gibt es neben Sänger Patrik Lundström auch eine Sängerin namens Aleena Gibson, was die Band noch interessanter macht. Ich höre dieses Album nun schon ein paar Wochen lang und habe immer noch eine Menge Freude daran. Besonders der in schwedischer Sprache gesungene und sehr folkloristisch anmutende Titeltrack „Vittjar“ ist hervorzuheben, auch wenn er nicht der repräsentativste seien mag. Auch das Thema des Intros hat einen sehr hohen Ohrwurmcharakter, und ich kann dieses Album einfach nur empfehlen. Progrock-Fans müssen hier einfach reinhören!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ