Odysseus Hot

Markus Skroch   30. November 2011  
Odysseus

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Label
Veröffentlichungs- Datum
25. November 2011
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
4,0

Ich bin ja ein großer Prog-Rock-Fan. Viele meiner Lieblingsbands spielen in diesem Genre. Es gibt aber auch Platten, die zeigen, dass Prog-Rock nicht immer gleich ein Gütesiegel sein muss.
Das Album "Odysseus" der Band LEST ist so ein Beispiel. Das Album ist bestenfalls als halbgar zu bezeichnen, und ich finde es fast unverantwortlich es in diesem Zustand zu veröffentlichen.

Angefangen bei dem lieblos gestalteten CD Booklet. Von der Schriftwahl bis zu den Bildern passt hier wirklich gar nichts. Die nächste Baustelle ist die Produktion. Der Mix ist wirklich auf ganz niedrigem Niveau. Das Schlagzeug klingt wie mit nur einem SM58 Mikrofon abgenommen. Die Gitarren sind kraftlos und distanziert.

Es soll ja aber um die Musik gehen, und die ist gar nicht so schlecht. Potential ist auf jeden Fall vorhanden, aber LEST hätten nach dem Songwriting wohl mal mit etwas Abstand an die Songs gehen sollen, oder einen Produzenten zu Rate ziehen, der sie auf die richtige Spur führt.
Fast allen Lieder würde z.B ein höheres Tempo besser stehen, damit es nicht so ganz schlaftablettig zugeht. Sänger Sebastian hat durchaus auch Potential, klingt aber im Moment noch etwas nach einem MUSE-Verschnitt.

Wenn das Songwriting etwas in Richtung PINK FLOYD geht ("Innocence & Experience", "Odysseus") klingt es interessant. Dennoch klingt die Band als ob sie noch nach ihrem Stil sucht.

Ich finde in solchen Fällen sind auch mal die Labels in der Verantwortung. Warum müssen, auf dem schon viel zu vollen Musikmarkt, solch halbgare Sachen überhaupt veröffentlicht werden?
Das nächste mal sollten Band oder Label mal in eine professionelle Bild- und Tonarbeit invenstieren, damit die Musik überhaupt annähernd würdevoll präsentiert werden kann.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ