New Year's Eve 1987 (live)

New Year's Eve 1987 (live) Hot

Nico Steckelberg   16. April 2012  
New Year's Eve 1987 (live)

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
2

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Wussten Sie, was es mit der Sorte „Cherry Garcia“ der amerikanischen Eiscreme-Marke „Ben & Jerry’s“ auf sich hat? Sie wurde zu Ehren von Jerry García kreiert, dem Bandleader der legendären „Grateful Dead“. 1987 erschien dieses Low Fat Frozen Yogurt-Eis auf dem Markt.

Aus demselben Jahr stammen die Live-Aufnahmen des Live-Albums, das ich gerade höre, während ich ein leckeres Kirscheis nasche. „New Years Eve 1987“ ist ein Live-Doppel-Album, das jede Menge Facetten der Band zu bieten hat. Ob das die Folk-/Bluegrass-Elemente sind, die immer irgendwo durchscheinenden Blues-Aspekte, der sanfte Psychedelic-Rock oder der Rock’n’Roll, der hier und da neckisch auftaucht.

Das Ganze erklingt in einer spielerischen Leichtigkeit, die entspannende und ansprechend zu gleich ist. Man gewinnt den Eindruck, dass hier niemand arbeitet. Alle haben Spaß. Am meisten natürlich das Publikum. Beim Mitschnitt dieses Radiokonzerts spielten die Grateful Dead auch Coversongs wie beispielsweise Bob Dylans „Knocking on Heaven’s Door“.

Als Bonus winken einige weitere Livemitschnitte unterschiedlicher Tonqualität, zum Beispiel aus Saturday Night Live oder Letterman.

Und während das Eis inzwischen verputzt ist, spielen die Dead weiter… apropos Eis: Nach dem Tod von García im Jahr 1995 wurde für Ben & Jerry’s „Cherry Garcia“ anstelle der roten Kirsche die schwarze „Späte Traubenkirsche“ verwendet. (Quelle: Wikipedia.de) Eine schöne Geste, die bleibt.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ