Marco Polo: The Metal Soundtrack

Marco Polo: The Metal Soundtrack Hot

Michael Brinkschulte   29. Juli 2022  
Marco Polo: The Metal Soundtrack

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Nach einem Intro, das darauf hinweist, worum es sich inhaltlich drehen wird, geht es auf dem Album von Symphonity richtig los. Der Symphonic Epic Power Metal mit verschiedenen Stimmen erzählt in insgesamt neun Stücken die Geschichte Marco Polos. Der Kreis wird inhaltlich dadurch geschlossen, dass von Venedig aus gestartet wird und im letzten Song die Rückkehr zum Ursprung thematisiert wird. 
Facettenreich mit Gitarren, Synthesizer, treibenden Drums, orchestralem Set und Tempowechseln ergibt sich ein rasantes Hörerlebnis voller Dramatik, das mit dem gesanglichen und erzählerischen Rahmen eine Reise durch die Zeit zu Marco Polo und dessen abenteuerlichen Leben beschreibt. Dabei bringen die balladesken Stücke einen besonderen Kontrast ins Geschehen.
 
Ergänzend finden sich nur auf der CD-Veröffentlichung drei weitere Stücke mit 18 Minuten Spielzeit, die rein orchestrale Versionen bieten.
 
Metal mit geschichtlicher Storyline, der Aufmerksamkeit verdient hat. Eine wirklich ansprechende Inszenierung!
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ