Dancing in Hell

Dancing in Hell

Ecke Buck   05. Januar 2021  
Dancing in Hell

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Eleine klotzen mit ihrem dritten Studioalbum “Dancing in Hell” ordentlich rein. Wenngleich das Bühnen- und Bandfoto-Outfit der drei Herren mit Dame eher nach Black Metal anmuten, ist der Sound durch einen kräftigen Symphonic Metal geprägt. 

Die Lead-Vocals von Sängerin Madeleine Liljestam erinnern dabei stark an die Vocal-Lines von “The Gathering” zu Anneke van Giersbergen-Zeiten. Die männlichen Growls immer mal wieder zwischendurch gehen etwas stärker in die Death-Metal-Ecke. 

Ganz gut gelungen ist die Melange aus Melodie, Härte und Zuckerguss. Die Produktion ist dabei sehr satt und süffig. Vieles - vom visuellen Image über die Lyrics bis hin zum teilweise überproduzierten Sounddesign - wirkt recht glatt und enorm gefällig, beinahe wie aus dem Labor. Doch dann kommen die dramatischen Chöre und Orchester-Passagen und man denkt sich: Ja komm’, dann macht halt, hört sich ja dufte an.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ