Faceless Hot

Marc Miekeley   27. Januar 2011  
Faceless

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
01. Januar 2011
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
4,0

Das erste mehr als auffällige Merkmal dieses DigiPacks ist das leider sauschlechte übertrieben-farbige „Cover-Artwork“, was ein schäbbiges Gesicht zeigt, was von den eigenen Händen an den Backen auseinander gezogen wird. So muss ich ungefähr in den schweisstreibenden gymnasialen Mathematik-Stunden vor ca. zwei Dekaden ausgesehen haben.

Dazu kommt noch dieser nicht grade allzu einfallsreiche Bandname mit dem entsprechenden Titel. Um ehrlich zu sein, dachte ich als erstes an ein Fake/Fun-Projekt, aber leider wurde ich eines Besseren belehrt. Hier ist nichts Fake, sondern alles absolut ernst gemeint!

Die Musik kann das alles leider auch nur teilweise in positiver Hinsicht überbieten.
Die nur vier Songs mit „noch nie gehörten Titeln“ wie „Years of Gore“ oder „Hacked to Death“ sind zwar allesamt sauber eingespielt, jedoch ist wirklich alles schon sowas von abgenudelt und 1000x gehört, so dass der Dornröschen-Schlaf kurz bevor steht. KILLFACE versuchen sich an einer Mischung aus Death/Thrash und Metalcore-Elementen, wobei vor allem die Stimme in eine modernere Richtung geht.
Auch wenn ab und zu ein hörbarer Groove zustande kommt, ist es für mich ein leider absolut belangloser musikalischer Mix dieser fünf Musiker aus dem irischen Dublin.

Vielleicht wird ja mal ein volles Album besser, wenn man sich mal auf eine musikalische Richtung einigt und vor allem mal den „Künstler“ austauscht, der für das „geniale“ Coverbild zuständig war.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ