Nit de Nit

Nit de Nit

Michael Brinkschulte   23. Juli 2019  
Nit de Nit

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Mit einiger Dynamik geht es schon im ersten Stück des Albums ‚Klact-Oveeseds-Tene Intro Max‘ los. Es jazzt und groovt, Saxophon trifft auf Schlagzeug, Gitarre und Bass und zeigt, was die seit über zwei Jahrzehnten bestehende Band so zu bieten hat. Improvisatorisch geben sich die vier Herren gegenseitig die sprichwörtliche Klinke in die Hand, indem sich unterschiedliche Soli  abwechseln und die jeweiligen Instrumente in einen eigenen Fokus stellen. 
Das mit neun Stücken gefüllte Album beinhaltet Kompositionen von Julian Siegel und Phil Robson, die dem Quartett vorstehen. Darüber hinaus ist mit „John, I´m only dancing“ auch ein Stück aus der Feder von David Bowie zu hören. Mal ruhig und balladesk, dann wieder mit einem rockigen Unterton, diese Scheibe hat eine große Bandbreite.
 
Das live eingespielte Album bietet beste Tonqualität und eine immer wieder am Ende der Stücke aufkommende Live-Atmosphäre. Beinahe 70 Minuten voller wechselhafter Tempi, Improvisationen und Stimmung.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ