Radius Hot

Michael Brinkschulte   02. Juni 2017  
Radius

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
26. Mai 2017
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Nach ersten Klängen mit Computerstimme anmoderiert, folgt ein Synthpop-Geflecht, das sich weitgehend als tanzbar und Massen tauglich erweist. Das Intro ‚Gravitationswellen‘ baut die Stimmung zum darauf folgenden zehn Songs umfassenden Album gut auf. Am Ende des Albums steht als zwölfter Track übrigens ein Remix von Reactor, bei dem sich dem dritten Song des Albums ‚Bis zum Ende der Zeit‘ angenommen wurde.
 
Sprechgesang (Auferstehen), der mich zuweilen an die Formation ‚Endraum‘ erinnert, kontrastiert von gesungenen Refrains steht im Spannungsfeld poppiger Rhythmen und eingängiger Melodiebögen. Von klar auf die Tanzfläche führenden Songs bis hin zur düster anmutenden Ballade ist alles dabei. Textlich mal anklagend, nachdenklich ohne Hemmungen vor Themen, wird der jeweilige Inhalt musikalisch gelungen unterstützt. 
 
Ein Album, das mit jedem Hören mehr Tiefe bekommt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ