La Vie Electronique Vol. 12

La Vie Electronique Vol. 12 Hot

Michael Brinkschulte   01. Januar 2013  
La Vie Electronique Vol. 12

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
26. Oktober 2012
Format
CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Klaus Schulze geht mit seiner Retrospektive musikalischen Schaffens ins volle Dutzend. Die Electronica Legende lässt auf drei CDs umfassende Klangwelten entstehen, die zum Teil mit Klängen aus der Natur abgerundet scheinen, bei denen man fast nicht weiß, ob es sich um Samples handelt oder ob Schulze diese Töne naturnah dem Synthesizer entlockt.

Auf der ersten und zweiten CD findet der geneigte Hörer einen von Schulze 1992/1993 komponierten Film Soundtrack, mit dem Titel ‚Picasso geht spazieren‘, der in drei Teile (First, Second und Third Movement) gesplittet ist. Da das Filmprojekt mangels Bezahlung nicht mit Schulzes Musik umgesetzt wurde, kommt diese musikalische Bildmalerei erst nun zu neuen Ehren. Die insgesamt 23 Stücke der ersten beiden CDs lassen vor dem geistigen Auge verschiedene Bilder entstehen, die den Hörer beeindrucken.

Auf der dritten CD findet man die 1993 entstandene Aufnahme ‚The Music Box‘, die 12 Stücke umfasst. Dieses musikalische Werk stellte Klaus Schulze seinerzeit einer Institution kostenlos zur Verfügung, die Alkoholikern Hilfe anbietet. Die musikalische Ausrichtung wirkt eher meditativ ruhig und greift zu Beginn auf Klavier-Klänge und verträumte Melodien zurück, um dann in Schulzes typisch sphärische Elektronik abzugleiten.

Ein weiterer Schritt der retrospektiven Aufarbeitung des Schaffens eines der führenden Komponisten elektronischer Musik. Eine Zusammenstellung, die nicht nur Fans begeistern wird!

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ