Sound of Slow Hot

Nico Steckelberg   01. März 2015  
Sound of Slow

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
20. März 2015
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Wenn sich zwei Filmscore-Komponisten zu einem Song-Projekt formieren, kann ja grundsätzlich alles Mögliche dabei herauskommen. Insofern war ich ziemlich gespannt, in welche Richtung es Superstrings mit dem neuen Album „Sound of Slow“ treiben würde.

Es ist eine sehr hübsch anzuhörende Mischung aus Electronica, Alternative Rock Balladen und einem gewissen Heavenly Voices Charme. Man könnte sich die Süße der Vocal Lines gut zur neuen Twin Peaks-Staffel vorstellen.

Einzige Kritikpunkte: Die Gesamgsmelodien catchen mich nicht wirklich immer. Ein bisschen mehr Pop-Appeal hätte ich mir hier und da gewünscht. Und dadurch ähneln sich die Stücke ein bisschen zu sehr. Ich habe mich zu oft gefragt: Wohin führt diese oder jene Gesangsspur?

Prima ist dabei, dass die Arrangements nicht dahin dümpeln, sondern gern auch aus sich herauskommen. Das mag beim ersten Hören vielleicht noch nicht so spektakulär klingen, wie man es von Alternative Rock gewohnt ist. Immer dann, wenn die sanfte Stimme von Carolin Heiss auf die richtig schön dreckig-rotzigen Gitarrenriffs von Marc-Sidney Muller treffen, sind die coolen Momente dieser Scheibe! Dass es auch einige Trip Hop Beats gibt, steht dazu nicht im Widerspruch sondern macht die Sache noch interessanter.

Auf jeden Fall ein sehr interessantes Album, das den Kopf zwischen den Ohren fordert.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ