Barely Autumn Hot

Sören Wolf   06. Januar 2019  
Barely Autumn

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Label
Veröffentlichungs- Datum
29. September 2017
Format
  • CD
  • Download
  • Vinyl
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Das Debütalbum der Belgier von Barley Autumn um Sänger und Hauptsongwriter Nico Kennes hat schon einige Zeit auf dem Buckel, ist bereits 2017 in seiner belgischen Heimat erschienen.
So langsam kommt allerdings Schwung in die Angelegenheit, da die Musik mehr und mehr Anklang auch außerhalb der Landesgrenzen durch eine erste Tour in Deutschland findet.
Der Stil ist recht einfach zu beschreiben; alles an dem Album strahlt eine pure Melancholie aus. Beim zweiten Song „Losing Ground“ muss ich unweigerlich an Eels denken. Mark Oliver Everett würde so einen solchen beschwingt melancholischen Song auch locker aus dem Ärmel schütteln können.  
Die große Frage, ob ein solch melancholischer Sound nicht auf Dauer etwas eintönig wirken kann ist auch schnell beantwortet. Ja, so ist es. Ab der Mitte des Albums ebbt das Verlangen ab weiter in den Kosmos von Barley Autumn einzutauchen. So plätschern die Songs etwas uninspiriert vor sich hin und bekommen leider erst wieder zum Ende hin die Kurve um ein größeres Spannungsfeld aufzubauen.
Ich denke dass Nico Kennes vielleicht im Gegensatz zum Kompositionsprozess für dieses Album, dass er in der Abgeschiedenheit seiner vier Wände vollzog vielleicht auch mal den Rat des ein anderen Aussenstehenden in Betracht ziehen sollte, um aus der Eintönigkeit auszubrechen. Das Potential ist auf jeden Fall vorhanden.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ