I'm not ready for the Grave yet

I'm not ready for the Grave yet Hot

Nico Steckelberg   20. August 2012  
I'm not ready for the Grave yet

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
05. Oktober 2012
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Der gelernte österreichische Schlagzeuger Bernhard Fleischmann, besser bekannt unter dem Künstlernamen B.Fleischmann, gilt als einer der führenden Indietronic-Musiker. Sein neues Album „I’m not ready for the Grave yet“ erscheint beim Label Morr Music.

„Don’t follow“ startet gleich in bekannter Weise: Spannende Rhythmik in ansprechenden Loops, die sich nach und nach durch leichte melodische Aufbauten ausweiten. Darüber die sehr sanfte und Indie-hafte Stimme Fleischmanns mit kritischen Texten.

Aber es gibt auch die Retro-Sounds der Keyboard-Ära, wie beispielsweise bei „Tomorrow“, das mehr nach „Yesterday“ klingt und das man – wäre es instrumental - so auch durchaus für einen dritten Tron-Film verwenden könnte. Mit sich überschlagenden Breakbeats, die aber nicht auf die Nerven gehen, sondern vom Ohr analysiert werden wollen.

„Beat us“ erinnert mich in seiner Machart – mit akustischen Gitarren, O-Tönen und peitschenden Knalls als Rhythmik - an eine positive Version der Musik der Neofolker ROME.

Und unterm Strich kommt dabei ein sehr abwechslungsreiches Electronica-Album heraus, das vielleicht doch besser im Indie-Regal aufgehoben ist. Aber das ist Geschmackssache, je nachdem in welcher Stimmung man als Hörer gerade ist. B.Fleischmann passt zu beiden Moods.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ