Planetaktion Z Hot

Michael Brinkschulte   24. Februar 2015  
Planetaktion Z

Rückentext

2136: Ein Notfall hat den Raumnotrettungskreuzer „Florence Nightingale“ zur „Barrakuda“ geführt. Im leeren Luxuskreuzer entdeckt Vormann Grischa Romen Spuren eines Verbrechens, das er sich nicht erklären kann. Als er zur Erde zurückkehrt, stellt er fest, dass sich das politische Klima der Union inzwischen verändert hat. Bereits ausgerottet geglaubte Fremdenfeindlichkeit ist wieder aufgeflackert, und bald muss der stolze Tzigan um sein Leben fürchten …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Mit dem typischen ausgefeilten Sound kommt auch diese dreißigste Folge der Reihe daher. Die 24 Sprecher geben alles, um die Folge atmosphärisch stark erscheinen zu lassen. Das Booklet zur Folge beinhaltet neben der Sprecherliste eine Aufstellung aller Folgen, sowie eine Erläuterung zu Begrifflichkeiten der Folge.
Die gelungene Coverillustration knüpft an einem Teil der Handlung des Hörspiels an, was sich nur bei genauem Hinhören erschließt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Mit dieser Folge greift die Serie ein aktuelles Thema, die Fremdenfeindlichkeit auf, und führt dem Hörer Parallelen in der heutigen Zeit vor Augen. Die fast 80 Minuten Spielzeit der Folge bringen jedoch nicht nur diesen Problemaspekt zur Sprache, sondern sind spannend und dramaturgisch gelungen inszeniert. So steht am Ende ein Ereignis, das Mark Brandis und auch die Fans der Serie zu schockieren weiß.

Eine bis auf einige Längen gelungene Folge die dem 30. Jubiläum der Serie gut zu Gesicht steht.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ