Aufbruch - Episode 01: Geboren in der Dunkelheit

Aufbruch - Episode 01: Geboren in der Dunkelheit Hot

Michael Brinkschulte   02. Oktober 2014  
Aufbruch - Episode 01: Geboren in der Dunkelheit

Rückentext

DIE KULTIGSTE DEUTSCHE SPACE-OPERA erstmals als filmreife Hörspielinszenierung!

Schwarze Raumer ziehen durch das Weltall. Sie kennen offenbar nur ein Ziel: Vernichtung!
Der Planet Moran ist dem Tode geweiht.
Die Atmosphäre für immer verseucht.
Der Eremit Thosro Ghinu bildet den jungen Arn Borul zum Raumfahrer aus.
Seine Mission: Neuen Lebensraum in Besitz nehmen.
Doch noch bevor er den gelobten Planeten Schedo erreicht, explodiert der Motor seines Raumschiffes, die Crew stirbt. Hilflos treibt sein Wrack im Weltall.
Auf der Erde steckt die Raumfahrt derweil noch in den Kinderschuhen.
Der neuentwickelte Forschungsraumer Promet startet unter dem Kommando von Peet Orell ins All. Das große Abenteuer beginnt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Die aus der Feder von Christian Montillon stammende Vorlage für dieses Hörspiel erzählt die Geschichte der ‚Raumschiff Promet‘ Reihe neu und setzt damit eine Idee um, die auch schon das Perry Rhodan Universum mit der NEO Reihe verfolgt.
Die Inszenierung der Reihe, zu der Christina Montillon den Eröffnungsband verfasst hat, die im weiteren Verlauf aber von mehreren Autoren fortgesetzt wird, liegt in der Hand von Markus Winter, der bisher durch gelungene Krimi-Hörspiele von sich Reden gemacht hat. Ein Interview mit ihm ist im Booklet abgedruckt.
Desweiteren finden sich im Booklet weitere Informationen zu Veröffentlichungen, das Vorwort des Autors, Fotos und Kurzinformationen zu einzelnen Sprechern, und mehr. An der Produktion sind 25 Sprecher beteiligt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die erste Folge der neuen Science Fiction Reihe endet mit einem Cliffhanger, was nicht zuletzt daran liegt, dass das zugrunde liegende Buch in zwei Teilen als Hörspiel umgesetzt wird.
Der Hörer bekommt eine interessante und zugleich langsam spannender werdende Story zu Gehör, die sicherlich das Potential hat, auch über eine längere Zeit das Publikum an sich zu binden. In den Charakteren erkennt der Perry Rhodan Fan Parallelen wieder, so zum Beispiel Ähnlichkeiten von Personenbeschreibungen, die an Atlan erinnern. Doch die Story an sich bietet neue Erzählstrukturen und lässt am Ende erwarten, dass sich der Handlungsstrang in eine neue Richtung entwickelt, die noch nicht anderweitig abgegrast wurde.

Für Science Fiction Fans ist die Neuauflage der Raumschiff Promet Reihe ein Glücksfall, sind doch derzeit nur wenige Hörspiele dieses Genres auf dem Markt.

Man darf erwarten, dass sich die Spannung mit der nächsten Folge noch steigert.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ