Vor dem Fest - Das Hörspiel

Vor dem Fest - Das Hörspiel Hot

Michael Brinkschulte   25. September 2015  
Vor dem Fest - Das Hörspiel

Rückentext

Fürstenfelde, Uckermark, Einwohnerzahl: ungerade. Eine Spätsommernacht vor dem Erntefest lässt sie die Dorfbewohner nicht schlafen: Herr Schramm, einst Offizier bei der NVA, möchte Kippen holen, aber der Automat gibt sie nicht heraus. Frau Kranz, eine ortsbekannte Malerin, malt Fürstenfelde bei Nacht und wird von ihren Erinnerungen an die letzten Kriegstage heimgesucht. Der halbstarke „Lada“ hat sein Auto mal wieder in einem der umliegenden Seen versenkt. Schließlich Dietmar Dietz, ehemaliger Stasispitzel – oder bloß neugieriger Briefträger? -, emsig um seine Hühnerzucht bemüht. Geflügel, das auch die jagende Fähe begehrt. Im nächtlichen Fürstenfelde ist ganz schön viel los für ein totgesagtes Fleckchen Brandenburger Erde.

Der Bestseller und Gewinner des Leipziger Buchpreises in einer opulent-tragikomischen Hörspielfassung.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Die in diesem Jahr produzierte Hörspielfassung des Romans von Sasa Stanisic, dem in Bosnien-Herzegowina geborenen und in Hamburg lebenden Autor, greift auf die Stimmen von 16 Sprechern zurück. Unterstützt wird das Ensemble von musik, die von Lutz Glandien komponiert wurde.
Die im Digipack präsentierte Aufnahme hat eine Spielzeit von etwas mehr als einer Stunde und bringt eine ganz eigene Atmosphäre mit.
Das Digipack ist im Innern mit knappen Informationen zum Autor, sowie der Sprecherliste und Produktionsinfos bedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Auf verschiedenen Erzählebenen begegnen dem Hörer in diesem Hörspiel unterschiedliche Menschen, aber mit der Fähe auch eine Fuchsmutter. Alle Charaktere treibt es in Fürstenfelde umher, alle beschäftigen ihre eigenen Belange und doch sind alle irgendwie miteinander verzahnt.
Zwischen Dramatik und Humor pendelt das Geschehen, beleuchtet das Leben in der Uckermark. Wenn zum Beispiel Herr Schramm seine Zigaretten nicht bekommt, da der Automat neuerdings den Ausweis oder einen anderen Altersnachweis verlangt, wirkt dies schon komisch, steigert sich aber noch um einige Nuancen, wenn er seine Waffe gegen den Automaten zückt.

‚Vor dem Fest‘ stellt ein irgendwie schräges und doch auch nachdenklich stimmendes Hörspiel dar, das den Blick auf die kleinen Dinge des Lebens richtet.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ