... und der unsichtbare Passagier

... und der unsichtbare Passagier Hot

Nico Steckelberg   05. November 2017  
... und der unsichtbare Passagier

Rückentext

Justus, Peter und Bob steht ein tolles Abenteuer bevor: Eine Zugfahrt mit dem Coast Imperial, dem berühmten Luxuszug! Doch kurz nach Fahrtbeginn verschwindet einer der Mitreisenden spurlos. Handelt es sich um eine Entführung? Die drei ??? nehmen die Fährte auf, in dem Wissen, dass ihnen nicht viel Zeit bleibt. Denn der nächste Bahnhof wäre die perfekte Fluchtmöglichkeit... 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,6

„Eine Zugfahrt, die ist lustig, eine Zugfahrt, die ist schön…“, das dachten sich vermutlich auch Bobs Eltern, als sie eine Reise im Luxuszug Coast Imperial gebucht hatten. Ein Aufenthalt in einem rollenden Luxushotel, sogar ein Schwimmbad gibt es hier, mitten auf den Gleisen! Doch dann kam ein Wasserrohrbruch dazwischen. Kurzerhand darf Bob seine Freunde Justus und Peter mit auf die Reise nehmen. Wie das halt bei Detektiven so ist, bemerken die drei ??? eine Auffälligkeit: Einer der weiteren Zuggäste scheint verschwunden zu sein. Doch nicht einem einzigen anderen Passagier fällt das auf! Nur der Schaffner und die gute Seele des Coast Imperial, Mr. Arbuthnott, steht ihnen zur Seite und öffnet ihnen Türen, die normalerweise verschlossen geblieben wären.
 
Autor Hendrik Buchna sucht sich ein Setting aus, das phasenweise leicht überzeichnet wirkt. Ein Schwimmbad in einem Zug? Gibt es so etwas tatsächlich? However, es wirkt sehr phantastisch. Und diese Überzeichnung (sofern es denn eine ist) ist schade, denn die Story hätte wunderbar ohne funktioniert und passt hervorragend zum kommenden Kinokrimi „Mord im Orientexpress“.  Vor allem die Zeitkritikalität („Wir müssen den Fall vor dem nächsten Bahnhof lösen!“) gibt dieser Episode eine besondere Würze.
 
Axel Milberg ist ein toller Erzähler, er passt hervorragend zur Serie. Eine der wichtigsten Nebenrollen spricht Eckart Dux, der quasi wie ein Sidekick für die drei Detektive fungiert. Immer wieder schön, ihn zu hören. Claus Wilcke spricht den schwierigen Zeitgenossen Mr. Whitty, daneben sind bekannte Hörspiel-Allstars zu hören wie beispielsweise Robert Missler, Wolfgang Kaven, Svenja Pages, Ingeborg Kallweit oder Achim Schülke. Der Soundtrack ist angenehm atmosphärisch und unterstreicht die phasenweise gruselige Atmosphäre recht gut. Prima Sound-Mix.
 
„Die drei ??? und der unsichtbare Passagier“ ist genau die richtige Einstimmung für das anstehende Hercule-Poirot-Kinoabenteuer. Ein außergewöhnliches Setting für die Serie, die mit allen gegebenen Möglichkeiten des klassischen „Zug-Krimis“ spielt.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ