... und der dreiTag (Der Fluch der Sheldon Street / Fremder Freund / Im Zeichen der Ritter)

... und der dreiTag (Der Fluch der Sheldon Street / Fremder Freund / Im Zeichen der Ritter) Hot

Nico Steckelberg   21. Oktober 2010  
... und der dreiTag (Der Fluch der Sheldon Street / Fremder Freund / Im Zeichen der Ritter)

Rückentext

Kann ein und derselbe Tag einen völlig unterschiedlichen Verlauf nehmen?
Kann ein unscheinbares Detail wie ein Colaglas darüber entscheiden, wie sich alle weiteren Geschehnisse entwickeln?
Bei der Special Folge erlebst du, wie Justus, Peter und Bob auf den unheimlichen Fluch der Sheldon Street, den bedrohlichen Fremden Freund und die mysteriösen Zeichen der Ritter stoßen – und zwar zeitgleich!
Drei Geschichten von drei Autoren führen dich dreimal durch einen Tag, wie er unterschiedlicher nicht verlaufen könnte.
Die drei ??? x 3!
Jeder der Autoren hat einen Teil des "dreiTages" geschrieben und erzählt. Hier erfahrt ihr schon jetzt um was es in jeder der einzelnen Geschichte geht.

Teil J: Der Fluch der Sheldon Street
"Der Fluch der Sheldon Street" ist der Titel des ersten Teils. Bei diesem Teil der Special Folge steht Justus im Mittelpunkt.
Inhalt
Alles beginnt mit dem Kauf eines alten Projektors und der Entdeckung einer schmalen Super-8-Filmrolle. Als die drei Detektive das Fundstück begutachten, entdecken sie die verstörende Aufnahme einer albtraumhaften Gestalt. Schnell stellen die drei ??? fest, dass es um weit mehr geht, als sie zunächst ahnen: Eine ganze Straße scheint unter dem Bann eines düsteren Geheimnisses zu stehen. Doch kaum beginnen Justus, Peter und Bob mit ihren Nachforschungen, da tauchen plötzlich Gegner auf, die ihnen mit allen Mitteln zuvorkommen wollen...

Teil P: Fremder Freund
Der zweite Teil trägt den Titel "Fremder Freund". Bei dieser Geschichte steht Peter im Mittelpunkt.
Inhalt
Peter schwebt im siebten Himmel, denn er hat in einem Café Bekanntschaft mit einem großen Fan der drei ??? gemacht. Er wird sogar um ein Autogramm gebeten. Stolz und gut gelaunt verbringt Peter einen tollen Tag mit seinen Freunden, und alles wäre einfach perfekt, wenn er nicht plötzlich diese seltsamen Telefonanrufe und mysteriösen Briefe erhalten würde. Die drei Detektive werden heimlich beobachtet und sogar von einem Unbekannten fotografiert! Was soll das alles? Wer ist dieser seltsame Verfolger? Ist Peters Leben in Gefahr?

Teil B: Im Zeichen der Ritter
Der dritte Teil der Folge "Die drei ??? und der dreiTag", bei dem Bob im Mittelpunkt steht trägt den Titel "Im Zeichen der Ritter".
Inhalt CD 3:
Geheimnisvolle Symbole beunruhigen die Bewohner von Rocky Beach. Was steckt hinter den kryptischen Zeichen, die von einer geisterhaften Gestalt nachts an die Häuser gemalt werden? Und warum verhalten sich einige Bewohner der kleinen Küstenstadt so merkwürdig? Ihre ersten Nachforschungen bringen Justus, Peter und vor allem Bob auf die Spur einer mittelalterlichen Ritterlegende. Je intensiver sie sich mit dem Fall beschäftigen, umso klarer scheint, dass ihnen nur wenige Stunden bleiben, um am unheilvollen Freitag den 13. Schlimmeres zu verhindern...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Das nenne ich mal ein besonderes Konzept! Schon zu Zeiten der „DR3i“ gab es mit der Folge „Hotel Luxury End“ eine komplette Innovation für die drei Detektive. Wo damals eine Folge zum „Selbstentscheiden wie es weitergeht“ etwas völlig Neues darstellte, so ist es bei den Drei ??? der „dreiTag“, der für frischen Wind sorgt. Drei der ehemaligen „DiE DR3i“-Autoren beschreiben denselben Tag im Leben der drei ???, der sich jedoch alternativ entwickelt.

Während die Justus-Folge „Der Fluch der Sheldon Street“ (Autor: Hendrik Buchna) sich mit dem Geheimnis eines alten Filmprojektors beschäftigt. Eine alte Filmaufnahme: Ein Kindergeburtstag. Und mittendrin eine erschreckende Szene wie aus einem Horrorfilm. Ein Schrecken erregendes bleiches Gesicht mit Augenklappe bedroht eine Frau. Was steckt hinter dem Jahre alten Film?

In der Bob-Folge „Im Zeichen der Ritter“ (Autor: Tim Wenderoth) sind die drei Detektive einer Reihe rätselhafter Graffitis auf der Spur. Dabei stellt sich heraus, dass es sich um keine normalen Banden-Schmierereien handelt, sondern um Symbole, die bereits die Tempelritter verwendet haben.

Ivar Leon Menger steuert mit „Fremder Freund“ die Peter-Folge bei. Sie handelt von den Schattenseiten des Berühmtseins – ein Stalker hat es auf Peter abgesehen und zwingt die drei ???, ihr Detektivbüro aufzulösen.

Alle drei Folgen beginnen gleich und haben im Verlauf der Geschichten immer mal wieder kleine „Links“ zu einander. Das macht Laune! Es gibt so manchen Seitenhieb auf die „guten alten Zeiten“ der drei ???, sowohl dramaturgisch als auch in kleinen „Symbolen“, so dürfte vielen der Eiswagen ebenso bekannt vorkommen wie die Wiederkehr der farbigen Kreide seit ewigen Jahren. Manchmal ist es dann doch ein wenig „too much Slapstick“, wenn z. B. Georgina und Timmy der Hund von den Fünf Freunden einen Gastauftritt haben oder Sascha Draeger als „Incognito“-Tim von TKKG bei einem Detektivcasting seine Vorzüge als Detektiv zum Besten gibt. Andere kleine Späße sind so minimalistisch und insider-haft, dass es eine reine Freude ist, sie zu entdecken. So spielt Regina Lemnitz in der Peter-Folge „den größten Fan der drei ???“ und ist entsetzt darüber, dass Peter aus dem Trio ausscheiden soll. Der Name der Rolle ist Annie Wilkes. Eine Hommage von Ivar Leon Menger an Stephen Kings Roman „Misery“, bzw. an dessen Verfilmung, in dem Regina Lemnitz ihre Stimme Kathy Bates in ihrer Rolle als Annie Wilkes, einem fanatischen Fan, der seinem Lieblingsschriftsteller die Hölle auf Erden bereitet, leiht. Ein schöner Side-Kick!

Am besten gefallen hat mir die Menger-Folge („Fremder Freund“), weil sie den typisch-verstörenden Menger-Stil bietet und gleichzeitig den drei ??? eine neue Ebene gibt. Hier ist man wirklich gefesselt vom Verlauf der Story und ist am Ende noch über die unvorhersehbare Wendung der Motive überrascht. Toll! Sehr schön ist die Eröffnungsszene zwischen Jens Wawrczeck und Udo Schenk auf der Herrentoilette. Diese Szene ist Menger pur … oder David Lynch, wie man’s nimmt. :-)

Sicherlich kann man darüber streiten, ob es in jeder der drei Geschichten gelungen ist, den Fokus auf speziell einen der drei ??? zu lenken. Dieses Konzept geht nicht ganz auf. Ist aber gar nicht mal so schlimm.

Zu den Sprechern: Insgesamt ist das Who is Who der Hörspielszene mit kleinen oder größeren Rollen vertreten. Besonders gut gefallen hat mir der Soundtrack dieser drei Folgen. Es sind viele alte und neuere Orchesterstücke zu hören, die das Flair der frühen Folgen wieder aufleben lassen.

Experiment gelungen! Im Sommer 2011 erscheint die Buchausgabe dieser Special-Triple-Folge, und somit haben wir eine weitere Premiere: Dass ein drei ???-Hörspiel die Vorlage für ein Buch ist. Bitte, bitte mehr davon. Und bitte diese jungen und frischen Autoren öfter zum Zuge kommen lassen!

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ