Schnee in Paris Hot

Michael Brinkschulte   02. Januar 2018  
Schnee in Paris

Rückentext

Mit Schirm, Charme und Gottes Segen lösen der katholische Pfarrer Charles Morgan und die evangelische Pastorin Rose Bailey im beschaulichen Städtchen Heaven s Bridge an der Küste Neuenglands spannende Fälle.
 
 Rose Bailey reist mit Charles Morgan nach Paris, um ihre Schulfreundin zu besuchen, die berühmte Krimiautorin Marsha Hawkins. Dabei lernen sie jedoch auch die gefährliche Seite der Weltmetropole kennen, denn das Verbrechen scheint ihnen auf Schritt und Tritt zu folgen. Gemeinsam mit Marsha müssen sich die beiden Spürnasen aus Heaven´s Bridge mit der Pariser Unterwelt messen.
 
 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Zwölf Sprecher hauchen diesem Hörspiel Leben ein, das erneut von Markus Topf geschrieben wurde. Die Sprecher, sämtliche Rollen sich hochkarätig besetzt, schaffen es den Hörer bestens in die Welt der Pariser Schriftstellerin zu ziehen, die von Morgan + Bailey besucht wird.
Das Booklet beinhaltet wie gewohnt die Sprecherliste und Verweise auf weitere Veröffentlichungen. 
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Nach dem abenteuerlichen und brisanten fall in Rom reisen die beiden Kirchenvertreter nach Paris, um dort die Freundin der Pastorin zu besuchen. Diese wird von Autor Markus Topf klar als Pendant zur bekannten Autorin Donna Leon angelegt. 
Die beiden christlichen Ermittler sind gefragt, als die Assistentin der Autorin in Gefahr gerät. Die Zusammenhänge werden erst nach und nach deutlich. Und wie gewohnt wird mit Witz und Akribie auf die Lösung des Falles um den sprichwörtlichen Schnee in der Stadt der Liebe hin gearbeitet. 
 
Das hohe Niveau der Serie wird gehalten und man darf sich auf weitere Folgen freuen.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ