Krypta - Tödliches Geheimnis

Krypta - Tödliches Geheimnis Hot

Michael Brinkschulte   19. Juli 2015  
Krypta - Tödliches Geheimnis

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
18
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Bei Restaurationsarbeiten in einem Kloster kommt es zu einer Gasexplosion.
Die Kunst- und Kirchenexpertin Charlotte Jansen und der Handwerker Martin Weiland werden verschüttet und suchen verzweifelt nach einem Ausgang. Dabei stoßen sie auf unterirdische Gänge und Symbole des legendären Templerorderns. Als versteckte Fallen zuschnappen, beginnt tief unter dem Kloster der Kampf ums Überleben …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,8

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Diesmal zeigt Autor Markus Topf, dass es nur eines gang kleinen Ensembles an Sprechern bedarf, um spannende Unterhaltung zu erschaffen. Nur fünf Sprecher sind beteiligt, von denen zwei den Hauptpart bestreiten. Durch guten Sound und passende Musik wird das Gesamtbild abgerundet.
Im Booklet sind weitere Veröffentlichungen abgedruckt. Zudem sind dort die Sprecher, sowie knappe Angaben zum am Ende der CD befindlichen Song nachzulesen.
Das Cover passt zwar zur Story, wirkt allerdings nicht so intensiv, wie andere aus der Reihe.


Resümee:

Die Geschichte um die Krypta und ihr dunkles Geheimnis erscheint zunächst einmal nicht in die Reihe passen zu wollen. ‚Wo ist der Mord?‘ fragt man sich zunächst. Doch Autor Markus Topf hat interessant agiert und zeigt die Zugehörigkeit zur Serie im weiteren Verlauf. Diesmal findet sogar die zynische Wendung am Ende wieder ihren Platz, bei der sich für den Hörer das Kopfkino nach dem Hörspiel fortsetzen kann.

Ein zwar stellenweise etwas träge wirkendes Hörspiel, das aber zum Ende hin Fahrt aufnimmt und sich gut in die Serie integriert.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ