Krankheit und Symptom

Krankheit und Symptom Hot

Nico Steckelberg   28. Dezember 2011  
Krankheit und Symptom

Rückentext

Bei der Sanierung einer Strafvollzugsanstalt wird das alte Tagebuch eines der Insassen gefunden. In den Aufzeichnungen stehen detaillierte Ausführungen zu einer lange zurückliegenden Mordserie, die offenbar niemals aufgeklärt wurde. Karl nimmt mit Annas Unterstützung die Ermittlungen unter ehemaligen Strafgefangenen auf, während Sigmund versucht, dem Täter mithilfe der Aufzeichnungen auf die Spur zu kommen. Wer ist der Mörder? Und hat er seine krankhafte Veranlagung wirklich abgelegt?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Als das Gefängnis renoviert werden soll, findet man in einem Mauerschacht ein altes Tagebuch, das grauenvolle Morde beschreibt. Aber welcher der ehemaligen Insassen ist der Täter? Es gibt Verdächtige, die allesamt ein neues, besseres Leben führen. Doch wer von ihnen ist der psychopathische Serientäter? Karl Gruber, Anna Freud und ihr Vater, der Professor, begeben sich durch ihre Ermittlungsarbeiten in Lebensgefahr.

Toller Thrillerstoff, der hier als Hörspiel umgesetzt wird. Dazu noch die fein ausgearbeiteten Charaktere – Spitzenunterhaltung! Dafür sorgen wieder einmal die Sprecher, die gut ausgewählt wurden. Michael Pan und Joachim Pukaß hören wir als Verdächtige, aber auch Sebastian Walch ist eine gute Wahl. Er liest als Off-Stimme den schrecklichen Inhalt der Tagebücher.

Der Soundtrack ist wieder einmal hervorragend gelungen, die Geräusche ebenso. Was bleibt mir mehr als den Machern von Stil zu diesem schönen Thrillerhörspiel zu gratulieren und mich auf die nächsten Folgen zu freuen.

Leider gibt es nicht mehr die interessanten O-Töne von Experten am Ende der Folge. Das hat mich immer gereizt, wenn sich ein Fachmann das Skript anschaut und seine persönliche Einschätzung zum Täter, zu den Motiven oder zur Ermittlungsweise zum Besten gibt. So etwas würde ich mir für künftige Folgen wieder wünschen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ