The Mad Scientists Hot

Nico Steckelberg   20. Juli 2014  
The Mad Scientists

Rückentext

Der Physiker Nikola Tesla galt lange als vergessen – doch seine unglaublichen Erfindungen waren es nie. Ein ausgerechnet in Deutschland wiederentdecktes Öl-Portrait des genialen Ingenieurs bringt Hacker T-Rex auf die Spur eines mysteriösen Experiments, in dem Tesla quasi „aus dem Nichts“ Energie erschafft zu haben scheint. Doch T-Rex erkennt das wirkliche Geheimnis Teslas. Und die übergroße Bedeutung, die diese Entdeckung – ähnlich wie Teslas Entwicklungen des Wechselstroms und der Funktechnik - wieder einmal für die Menschheit haben könnte…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Dass Nikola Tesla schon immer seiner Zeit voraus war, dürfte Kinogängern spätestens seit Christopher Nolans genialer Romanverfilmung „The Prestige“ bewusst sein. Jan Gaspard nimmt sich des „Elektrizitäts-Magiers“ in der 51. Folge von Offenbarung 23 an. Die Theorie: Tesla hat eine Methode entwickelt, mit deren Hilfe man „Energie aus dem Raum“ gewinnen kann. So könnten Autos ohne fossilen Brennstoff betrieben werden. Details nenne ich keine, diesen tollen Aha-Effekt soll der Hörspiel-Fan selbst erleben dürfen. Jedenfalls wird Teslas Erfindung unter Verschluss gehalten, da Energie, deren Verbrauch sich nicht messen lässt, nicht gewinnbringend vermarktet werden kann. Ein klassischer O23-Fall also. Zudem schlägt Gaspard den Bogen zum Thema „Insel-Begabungen bei autistisch veranlagten Menschen“. Insbesondere der Epilog, der einen Einblick in ein entsprechendes personalpolitisches Projekt der Firma SAP erlaubt, ist hier sehr aufschlussreich.

Die Umsetzung gefällt mir sehr gut. Es gibt zwei neue Charaktere, den Mitstudenten JayJay, gesprochen von Patrick Bach, und den an die Figur „Q“ aus der Bondreihe angelehnten Rick Brode alias Dr. Quentin Broderick, gesprochen von Douglas Welbat. Mit seiner Hilfe gelingt es T-Rex, seinen eigenen Tod vorzutäuschen und sogar seine Überwacher zu täuschen. Am Ende der Folge gibt es einen riesigen Cliffhanger zur nächsten Folge namens „Area 51“, die im August erscheinen wird.

Fazit: Tolle Folge mit spannender Verschwörungstheorie, reißerischen Actionszenen und dem bekannten Quantum an „Unerklärlichem“, das in der Serie hier und dort gerne eingesetzt wird.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ