Verfolgungsjagd vor Mitternacht

Verfolgungsjagd vor Mitternacht Hot

Nico Steckelberg   30. Dezember 2016  
Verfolgungsjagd vor Mitternacht

Rückentext

Nur noch 15 Stunden bis zum neuen Jahr. TKKG bereiten ihre Silvesterfeier bei Familie Sauerlich vor und rechnen nicht damit, so kurz vor dem Jahreswechsel noch in einen Kriminalfall verwickelt zu werden. Aber es kommt anders. Bei Stefan Thomsen, dem Besitzer eines Feuerwerkladens, wurde eingebrochen. TKKG gelingt es, die Verfolgung der Schwarzpulverbande aufzunehmen. Doch bald wird die Angelegenheit hochexplosiv und Tim, Karl, Klößchen und Gaby müssen auf der Hut sein, um nicht selber Opfer der kaltblütigen Ganoven zu werden! 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,2

TKKG im Silvester-Stress! Denn im Feuerwerksladen wurde eingebrochen. Das war die Schwarzpulverbande! Es bleibt nicht viel Zeit, die Tatverdächtigen zu stellen. Doch der Fall wird explosiver als erwartet.
 
Martin Hofstetters Skript zur 199. TKKG-Folge passt hervorragend zum Jahresende: Das Silvestergefühl kommt gut an. Vor allem sind hier auch die Geräusche angenehm passend eingesetzt. Da relativ wenig Zeit bleibt zum Ermitteln, mutet alles ein wenig wie eine „Echtzeitfolge“ an. 
 
Tobias Diakow, der neue Karl, hat deutlich längere Dialogszenen als in den vorherigen Episoden. Hierdurch wird der Fokus auf die vier TKKG-Freunde wieder recht gleichmäßig verteilt. Wenn es um (Silvester-)Raketen-Wissenschaft geht, hilft auch Karls Vater, Professor Vierstein, weiter. Gesprochen wird die Rolle von Volker Bogdan. Anstelle von Gabys Vater ist Kommissar Schalavsky diesmal mit an Bord. Es gibt natürlich wieder Streitereien zwischen Tim und ihm. Der Konflikt wirkt jedoch recht konstruiert und unnötig. Eine so schöne respektvolle Anti-Beziehung wie beispielsweise zwischen den drei ??? und Inspector Cotta oder Lady Bedfort und den Inspektoren Miller / Gomery gelingt in TKKG bisher noch nicht. Peter Weis macht mit seiner ruhigen, erfahrenen Stimme eine gute Figur als Herr Thomsen.
 
Gut gelungen sind das Sounddesign und die Musikauswahl. Auch die Coverillustration gibt jede Menge Action wieder. Der Titel hätte ruhig deutlicher auf die Silvester-Thematik hindeuten können, das hätte nicht geschadet. In jedem Fall ist „Verfolgungsjagd vor Mitternacht“ eine angenehme, spannende Episode, die man sich gut anhören kann.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ