Verbrechen im Moorsteiner Wald^

Verbrechen im Moorsteiner Wald^

Nico Steckelberg   29. August 2020  
Verbrechen im Moorsteiner Wald^

Rückentext

Tim, Karl, Gaby und Klößchen sind zum Baden am Moorsteiner See, als Karl ein mysteriöser Hilferuf ereilt, der sich rasant über Soziale Medien verbreitet. Ein Foto zeigt einen geknebelten Mann, der seine Augenbinde für ein schnelles Selfie etwas nach oben geschoben hat. Dem Bild ist ein eiliges "hilfe" beigefügt. Soll das etwa ein schlechter Webwitz sein? Tim erkennt den Hintergrund der Aufnahme: Es handelt sich eindeutig um die Fischerhütte eines alten Bekannten gleich hier am Moorsteiner See! TKKG eilen zur Hütte, um das Opfer zu befreien, und werden in einen brenzligen Fall verwickelt, dessen Tragweite sie nicht erahnen konnten ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

TKKG am Badesee - eigentlich ganz idyllisch. Doch dann zieht ein Hilfeaufruf in einem sozialen Netzwerk ihre Aufmerksamkeit auf sich: Ein Selfie eines geknebelten Mannes. Steckt wirklich ein Kidnapping dahinter? Gut, dass die TKKG-Bande erkennt, wo das Foto aufgenommen wurde - die Fischerhütte am Moorsteiner Badesee. TKKG sind sofort zur Stelle.

Diese Folge ist passend sommerlich, und die Story ist recht ansprechend und spannend. Natürlich muss man sich fragen, weshalb die Jugendbande immer wieder allein handelt und nicht als erstes die Polizei einschaltet. Aber so ist das nun einmal bei TKKG, und ohne dies wäre es ziemlich langweilig. Bleibt nur die Frage, wie “lehrreich” das Verhalten für jüngere Hörer ist. Sei’s drum, “Verbrechen im Moorsteiner Wald” macht Spaß zu hören, und gehört zu den guten Folgen der jüngeren Zeit.

Die Sprecher sind gut gelaunt und geben ordentlich Gas, was nicht immer sehr leicht ist, wenn teilweise Ü50er U20er sprechen. Aber so ist das nun einmal in der EUROPA-Hörspielwelt, und mal ehrlich - dafür lieben wir die Serien auch. Die Gäste passen auch gut, hier hat mir vor allem die Sprecherlegende Jürgen Thormann sehr gut gefallen. 

Guter Soundtrack, etwas überfrachtetes Titelmotiv. Kann man gut empfehlen als Referenzfolge für Neueinsteiger in die Serie.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ