Niemandsland Hot

Michael Brinkschulte   01. Juni 2015  
Niemandsland

Rückentext

Gotham City liegt in Schutt und Asche. Bruce Wayne hat alles versucht, um seine Stadt vor dem Untergang zu bewahren, doch auch all sein Geld reicht nicht aus. Sein Alter Ego Batman ist verschwunden, seit drei Monaten weit und breit keine Spur von ihm. Der Joker, Two-Face und der Pinguin reißen sich die einstige Metropole unter den Nagel und nichts und niemand scheint vor ihnen und ihren grausamen Plänen sicher zu sein. Keine Gesetze, keine Polizei, kein Erbarmen! Gotham City ist ein Niemandsland!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Satte 25 namhafte Sprecher sind in dieser ersten Folge der neuen Serie vereint. Bis in die kleinsten Nebenrollen hört man bekannte Stimmen und auch das Soundgewand hat alles, was man sich wünschen kann.
Das Booklet, in dem nur Verweise auf andere Produktionen abgedruckt sind, und dessen mit Produktionsnotizen gefüllte Rückseite, fällt im Gegensatz zum Hörspiel selbst deutlich ab. Die Sprecherliste ist unter dem Rückentext nachzulesen. Unter dem Tray findet man die Cover der gesamten Serie.


Resümee/Abschlussbewertung:

Batman scheint Vergangenheit zu sein und die von Merete Brettschneider gesprochene Erzählerin, die zugleich auch Oracle darstellt, hat einiges zu tun, um den Hörer ins Bild zu setzen. Daran schließen sich die Machenschaften in Gotham City an, die sich durch den Wegfall der regelnden Instanz Batman ergeben. Ob Joker, Two-Face oder Pinguin, alle wollen einen Teil des Kuchens.

Nach und nach kristallisiert sich das ‚Niemandsland‘ heraus und für den Hörer wird klar, hier muss was passieren. So bleibt am Ende ein Cliffhanger stehen, der auf eine schnelle Fortsetzung hoffen lässt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ