Max und der Geisterspuk

Max und der Geisterspuk Hot

Annika Lange   14. Mai 2013  
Max und der Geisterspuk

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
5
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Die 3a fährt in den Freizeitpark! Max und seine Freunde können gar nicht genug bekommen von der Wildwasserbahn, dem Riesenrad und dem Kettenkarussell. Doch dann verschwindet Nico spurlos in der Geisterbahn. Was ist passiert? Typisch Max: Er und Pauline machen sich auf die Suche und zeigen den Geistern, was wirklich gruselig ist!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,0

Zur Story:

Für die kleinen Mädchen gibt es „Conni“ und für die kleinen Jungs geht jetzt „Max“ an den Start. Mit Max können Jungs alltägliche Abenteuer erleben, in die sie sich gut hineinversetzen können. Ganz wie Conni hat man auch Max schnell ins Herz geschlossen. Das Konzept der Serie ähnelt der von „Conni“. So gibt es zwei Serien für unterschiedliche Altersgruppen. „Mein Freund Max“ richtet sich an junge Hörer ab 3 Jahren. „Typisch Max“ ist für Hörer ab 6 Jahren geeignet.

In dieser Folge haben Max und sein Vater verschlafen. Gerade noch erwischen sie den Zug nach Rabenkirchen, denn Max fährt mit seiner Klasse in einen Freizeitpark. Dort gibt es neben einer Wildwasserbahn auch ein Kettenkarussell, eine Achterbahn und natürlich auch eine Geisterbahn. Nico, dessen Onkel im Freizeitpark arbeitet, hat ihnen schon viel davon erzählt. ER meint, die Geisterbahn sei sehr gruselig und daher haben sie etwas Angst – trotzdem fahren sie mit. Dort gibt es Spinnen, Hexen, Piraten, Gespenster, Drachen und vieles Gruselige mehr. Als sich alle um 12.00 Uhr am vereinbarten Treffpunkt mit der Lehrerin wieder einfinden, fehlt Nico. Die Lehrerin lässt ihn ausrufen, aber er bleibt verschwunden. Da Max und Pauline ihren Freund zuletzt in der Geisterbahn gesehen haben, fahren sie erneut mit und steigen während der Fahrt aus, um Nico zu suchen. Es ist dunkel und gespenstisch und Max macht sich vor Angst fast in die Hose. Außerdem ist ihnen ein Wachmann auf den Fersen. Gut, dass Max seine Taschenlampe dabei hat und so finden sie Nico, der sich verfangen hat und befreien ihn aus seiner misslichen Lage. Als alle wieder bei der Lehrerin sind, ist diese erleichtert und Nicos Onkel gibt noch ein Eis aus…

Sprecher/Sonstiges:

Die Sprecher Flemming Stein, Charlotte Lüders, Volker Hanisch und weitere liefern gute Arbeit ab.

Die CD hat eine Spieldauer von ca. 52 Minuten und wird für Hörer ab 6 Jahren empfohlen.

Fazit:

„Max“ ist eine gelungene neue Serie für die Jungs, die „Conni“ für die Mädchen in nichts nachsteht.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ