Die Ewige Nacht der See

Die Ewige Nacht der See Hot

Nico Steckelberg   30. November 2014  
Die Ewige Nacht der See

Rückentext

Die Schattenrisse formten sich zu zerklüfteten Gebirgshängen des Unterwasserplateaus. Sie erkannten eine Bruchkante, deren Enden in der Finsternis verschwanden, als wäre vor Urzeiten ein Teil des Meeresbodens vom Herzen des Ozeans verschlungen worden. Die sich öffnende Schlucht gähnte wie eine nie verheilende Narbe.

Rund um die Tauchkugel herum erstrahlte die Tiefe in gleißendem Weiß. Der Höhlenboden war ein Konglomerat fremdartiger Formationen. Ammoniten! Jahrmillionen alte Zeugen einer längst vergangenen Welt. Es waren Hunderte…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Es geht abwärts in der neuen Folge von Gabriel Burns. Auf der Suche nach einem Leviathan begeben sich Bakerman und sein Team in der „lebenden“ Tauchglocke in die Tiefsee. Ihr Navigator: Cesar Suarez, der mentalen Kontakt zu dem Tiefseetier aufnehmen kann. Doch noch weit gefährlichere Wesen lauern in den Tiefen der See.

Folge 44 der Mystery-Serie spielt im, am und unter Wasser. Der begrenzte Handlungsraum engt auch ein wenig das Erzähltempo ein. Dennoch sind insbesondere die Angriffs- und Schreckszenen wieder einmal sehr bedrohlich geraten. Unweigerlich denkt man an Klassiker wie „80.000 Meilen unter dem Meer“ oder „The Abyss“. Begrenzter Handlungsraum? Nun ja, es gibt eine Szene, in der Larry Newman eine Geistwanderung unternimmt und einen Dialog mit Dorgan Fink führt.

Die Sprecher geben wieder einmal ihr bestes. Dazu zählen diesmal auch einige Szenen mit Schmerzensschreien und gequältem Stöhnen. Das muss ein Spaß bei der Aufnahme gewesen sein. Als Gäste hören wir diesmal u. a. Tirzah Haase, Uve Teschner und Gerald Paradies, beide bekannt aus früheren Burns-Folgen.

Der Soundtrack ist diesmal relativ zurückhaltend. Es gibt zwar die hochatmosphärischen Orchester-Stücke, diese werden jedoch dezent eingesetzt. Gut gefällt mir der Einsatz der elektronischeren Stücke unter Wasser. Das passt super.

Mir fehlte bei dieser Folge ein Wenig der Kitzel der neuen Gefahr. Aber da waren wir in den letzten paar Folgen als Hörer zugegebenermaßen sehr verwöhnt. Die bedrückende Atmosphäre in der Tauchglocke macht diese Episode auf jeden Fall zu einem erinnerungswürdigen Tiefseeabenteuer.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ