Das violette Automobil

Das violette Automobil Hot

Nico Steckelberg   04. März 2012  
Das violette Automobil

Rückentext

Georgia Kane, eine freischaffend tätige Krankenschwester, verlässt das neblige London, um die Betreuung eines Kranken in den Downs an der Küste zu übernehmen. In dem einsam gelegenen Farmhaus findet sie eine äußerst gespannte Atmosphäre vor, die durch vielfältige merkwürdige Heimlichkeiten geprägt ist.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,6

„Das violette Automobil“ klingt ein bisschen nach einer neuen Folge von „Bob, der Baumeister“. Weit gefehlt, denn es handelt sich um die 59. Folge von Titanias Gruselkabinett.

Es geht sehr ruhig zu in den ersten Minuten des Hörspiels. Mit Dialogen, die zunächst wenig mit Grusel, Horror oder anverwandten Themen zu tun haben. Erst spät driftet die Story in Richtung Phantastik.

Mir persönlich fehlt da ein wenig das Tempo. Die Atmosphäre hingegen ist durchgehend gut. Die Sprecher sind prima und mit Doris Gallart und Eckart Dux hat man sich zwei tolle Kandidaten für die Hauptrollen ausgesucht. Soundtrack und Geräusche passen gut ins Gesamtbild.

Fazit: Wenn es ein wenig mehr Grusel wäre, hätte ich mich auch nicht beklagt, aber insgesamt kann man „Das violette Automobil“ durchaus als atmosphärisch gruselig bezeichnen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ