Fridtjof Nansen: 1000 Tage im Eis

Fridtjof Nansen: 1000 Tage im Eis Hot

Christine Rubel   31. Juli 2011  
Fridtjof Nansen: 1000 Tage im Eis

Hörspiel

Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Fridtjof Nansen wusste nicht, was ihn erwartete, als er im Juni 1893 mit seinen Begleitern zum Nordpol aufbrach. Die im Treibeis eingeschlossene „Fram“ hinter sich lassend, begann er zu Fuß die gefährliche Durchquerung der Arktis, ohne zu wissen, was er am Nordpol vorfinden würde. Gab es dort Land? Oder nur eine durchbrochene Eisdecke über der eiskalten See?
Gut hundert Jahre später begibt sich der Schweizer Bergführer und Fotograf Thomas Ulrich mit dem norwegischen Polarexperten Bǿrge Ousland auf die Spur von Nansen ins ewige Eis. Er, der sich als moderner Abenteurer versteht, schildert hier seine Begegnungen mit der Natur.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
10,0

Dieses ausgezeichnete Hörspiel weckt Abenteuerlust.

In einem gekonnten Mix aus Biographie von Fridtjof Nansen und Interview mit Thomas Ulrich, untermalt mit Geräuschen und Musik wird der Aufbruch zum Nordpol mit all seinen Gefahren und Entbehrungen vor über hundert Jahren beschrieben.

Auf der Spur des norwegischen Forschers, der nicht nur Polarforscher, sondern unter anderem auch Zoologe, Konstrukteur und Friedensnobelpreisträger war, erzählt Thomas Ulrich von seinen zahlreichen Expeditionen und dem Drang, immer wieder zu neuen Abenteuern aufzubrechen, der ihn mit Nansen verbindet.

Das Hörspiel hat ein ansprechendes Cover und ein ausführliches und informatives Inlet mit Infos über Fridtjof Nansen und Thomas Ulrich, mit Karten und Bildern angereichert.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ