Falscher Alarm - Hörstück von Lukas Holliger zum Chemiebrand von Schweizerhalle 1986

Falscher Alarm - Hörstück von Lukas Holliger zum Chemiebrand von Schweizerhalle 1986 Neu

Michael Brinkschulte   11. November 2017  
Falscher Alarm - Hörstück von Lukas Holliger zum Chemiebrand von Schweizerhalle 1986

Hörspiel

Sprecher
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Am 1. November 1986 heulen in Basel die Sirenen, Polizeidurchsagen forderten die Bevölkerung auf, Türen und Fenster zu schliessen und Radio zu hören. Es stank bestialisch. In Schweizerhalle bei Basel brannte eine Lagerhalle der Chemiefirma Sandoz. Die Katastrophe zog zahlreiche Schaulustige an, andere flüchteten.
Experten beruhigten, Moderatoren kämpften um Informationen, das Telefonnetz brach zusammen. Niemand war auf so eine Nacht vorbereitet.
 
Als am nächsten Tag der Rhein bis in die Nordsee vergiftet war, rang man um Erklärungen. Tausende wütende Bürger protestierten. „Falscher Alarm“ schenkt diesen Stimmen, den Beschwichtigungen, der Wut und der Angst noch einmal Gehör. Entstanden ist eine akustische Illustration jener „Risikogesellschaft“, in der wir bis heute leben.
 
Als 15-jähriger erlebte Lukas Holliger die Katastrophennacht mit, zufällig von der ersten Radiosendung an. Der Autor hat die Töne von damals aus den Archiven geholt und zu einer dramatischen Collage montiert.
 
Quellen: Archivmaterial von Radio Basilisk, Radio Raurach und Schweizer Radio und Fernsehen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Dieses Hörstück/Feature zum Großbrand einer Chemiefabrik in der Nähe von Basel im Jahr 1986, stellt ein spannendes und zugleich aufrüttelndes Hörerlebnis dar, das durch die Originaltöne besonders intensiv wird. Die Fehlinformationen, die die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet haben, die Beschwichtigungen, die Ängste der Menschen etc. werden akustisch aufgearbeitet, zum Teil durch andere Inhalte ergänzt, so z.B. einen Hörausschnitt zu Tschernobyl. 
 
Durch themenbezogene Musik wird das Hörerlebnis abgerundet und zusätzlich vertieft. 
 
Mit diesem Hörstück wird ein Chemieunfall aufgearbeitet, der auch heute noch so geschehen könnte. Ein mahnendes Feature, das nachwirkt.
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM