Die Nacht gehört den Skolniks

Die Nacht gehört den Skolniks Hot

Michael Brinkschulte   07. Oktober 2017  
Die Nacht gehört den Skolniks

Rückentext

„Wenn du allein in einer fremden Welt wärst…
Was würdest du tun?
Begebe dich in ein atemberaubendes und actionreiches Fantasy-Abenteuer! Folge den Helden in eine fantastische Welt voller Drachen und Magie. Gespickt mit Wortwitz und Selbstironie verspricht dieses ungewöhnliche Werk fesselnde Spannung von der ersten bis zur letzten Minute.“
 
Dragonbound – Als Lea in Chelandra, einer aufregenden Welt voller Magie und seltsamer Wesen strandet, beginnt das größte Abenteuer ihres Lebens. Mit der Fähigkeit ausgestattet, die Sprache der Drachen zu verstehen, stellt sie sich den größten Gefahren.
 
Episode 18 – Die Nacht gehört den Skolniks
 
Die Drachenprinzessin kehrt endlich zurück nach Norland. Prompt wird sie von einem wilden, unheimlichen Tier angefallen und gebissen. Der Vorfall ist schnell wieder vergessen – bis Lea plötzlich Stimmen hört, die von ihr verlangen, schreckliche Dinge zu tun. Sie wird von Albträumen geplagt und stellt merkwürdige Veränderungen an sich fest.
 
Eines Morgens klebt Blut an ihren Händen – das Blut eines Menschen.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Die rund 65 Minuten Spielzeit dieses 18. Teils der Serie greift auf die Stimmen von mehr als 19 Sprechern zurück, die mit Musik und Sound unterstützt eine spannungsgeladene Atmosphäre schaffen. Die Aufstellung der Sprecher ist im Booklet abgedruckt.
Das Cover, das die Front des Booklets ziert, gibt einen kleinen Hinweis auf die düstere Stimmung, die sich ins Leben der Protagonistin schleicht.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Lea fällt einem Angriff eines Tieres zum Opfer, erholt sich nach der Behandlung aber schnell wieder. Doch die Erholung bleibt rein körperlich, denn irgendetwas scheint bei dem Biss übertragen worden zu sein. Lea verändert sich, träumt wirr und blutig. Bis sie schließlich ein Verbrechen begangen haben soll und festgenommen wird…
 
Mit dieser mit einem offenen Ende versehenen Episode wird die Serie spannend fortgesetzt. Leas Wesensveränderung wird lebhaft geschildert und findet sich sowohl in Wortwitz als auch in erotisch angehauchten Sequenzen dieser Folge wieder. Der Spannungsbogen wird bis zum Ende hin stetig aufgebaut und es bleibt offen, wie sich das Spiel Faldaruns, weiter entwickeln wird.
Wer spannende Hörspiele mit Fantasy-Charakter mag, ist wieder genau richtig. Einzig die schon länger nicht mehr in Erscheinung tretenden aber im Titel auftauchenden Drachen, fehlen. Und gerade dies gilt es auf lange Sicht zu ändern, denn man entfernt sich immer weiter von den Ursprüngen der Serie.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ