Die Zeitmaschine Hot

Michael Brinkschulte   13. Juni 2017  
Die Zeitmaschine

Hörbuch

Untertitel
Nach Motiven von H.G. Wells
Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
4
Internetlink
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Was, wenn man in die Zukunft reisen könnte?
 
Was, wenn man Zeit und Raum durchdringen und in weit entfernte Zeitalter vordringen kann?
 
Wie weit würde die Menschheit es bringen?
 
Diese Frage stellte sich der Zeitreisende, sowie seine Freunde. Und als der Zeitreisende behauptet, er kann die Zeitebenen durchdringen, glaubt ihn niemand. Bis er eines Tages, plötzlich und unerwartet, zerrissen und sichtbar gebeutelt zu einem Treffen seiner Freunde zurückkehrt und eine Geschichte erzählt, wie sie fantastischer nicht sein kann …
 
 
(Hinweis der Hörspiegel-Redaktion: Der obige Rückentext ist mit den darin enthaltenen Grammatik- und Ausdrucksfehlern genau so auf dem Cover abgedruckt. Es handelt sich nicht um Tippfehler seitens des Hörspiegels.)

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
7,0
Sprecher 
 
7,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Die hier vorliegende Hörbuchfassung stammt aus der Feder von Thomas Tippner, der ‚Die Zeitmaschine‘ nach Motiven von H.G. Wells nacherzählt. Dies ist nur klein auf dem Seitensteg des Hörbuches zu erkennen, auf dem Cover steht der Name des ursprünglichen Autors in großer Schrift und unten heißt es ‚bearbeitet von Thomas Tippner‘.
Gelesen wird dieses Hörbuch von Matthias Ernst Holzmann, der mit angenehmer Stimme in ruhiger Betonung den Text vorträgt und zuweilen mit intensiverem Stimmspiel einzelne Szenen markanter herausstellt. Doch gerade hier fällt auf, dass zum Teil Schwankungen in der Lautstärke auftreten. 
Eingeleitet werden alle vier CDs, die in einer mit einer Pappbanderole umgebenen Kunststoffbox auf einer Spindel stecken, von einem musikalischen Intro. Die Spielzeit des Hörbuches liegt bei rund 200 Minuten, die auch auf drei CDs Platz gefunden hätten.
Auf der Innenseite des Covers sind hinter dem milchigen Kunststoff die Tracklisten mit Spielzeiten der Einzel-CDs sowie die Vita von Thomas Tippner nachzulesen. Angaben zum Original und dessen Entstehungszeitraum sind nicht verzeichnet.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Eine Zeitmaschine! Dieses Gerät stellt der Zeitreisende der kleinen Runde von Freunden und Bekannten vor, die ihn besuchen. Ungläubig stehen diese vor der Tatsache, dass Zeitreisen angeblich möglich wären. Doch der Zeitreisende tritt mit einer Miniatur den Beweis an. Eine kleine Zeitmaschine startet. Und Tage später ist auch die große Maschine startbereit. Nach der Rückkehr aus der Zukunft erzählt der Zeitreisende seinen Freunden von den ungewöhnlichen Ereignissen.
 
Die fantastische Science-Fiction-Geschichte um die Zeitmaschine aus der Feder von H.G Wells stellt auch heute noch einen Meilenstein der einschlägigen Literatur dar. In der vorliegenden Fassung wird die Geschichte von Thomas Tippner in einem der heutigen Sprache angepassten Stil dargeboten. Die Geschichte an sich wird beibehalten und stellt die dramatischen Erlebnisse des Zeitreisenden dar, der erschreckt die Weiterentwicklung der Menschheit zu Morlocks und Eloy zur Kenntnis nehmen muss.
 
Die Lesung durch Matthias Ernst Holzmann erweist sich als recht undramatisch, denn der Sprecher bleibt in Tempo und Betonung gerade in den Action-Szenen, wenn man sie so bezeichnen will, seinem ruhigen Stil treu.
 
Solide Unterhaltung.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ