Die Stimmen der Qual

Die Stimmen der Qual

Michael Brinkschulte   30. August 2020  
Die Stimmen der Qual

Hörbuch

Untertitel
Silber Edition 64
aus der Reihe
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
16
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Nachdem die Menschheit die Schwarm-Krise erfolgreich bestanden hat, wenngleich unter großen Schäden, wird die Erde von politischen Konflikten erschüttert. Vor allem Perry Rhodan steht in der Kritik. Zu dieser Zeit erreicht ein terranisches Raumschiff die Erde: An Bord ist ein Wesen vom Planeten Asporc, und es bringt das Grauen mit sich.
 
Es sind die „Stimmen der Qual“, die der Asporco zur Erde gebracht hat, eine unheimliche Macht, die sogar die fähigsten Mutanten der Menschheit zu einem Spielball macht. Vor allem der Supermutant Ribald Corello und Alaska Saedelaere, der Mann mit der Maske, werden von den seltsamen Kräften aus dem Raumschiff beherrscht …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Beinahe 20 Stunden Lesezeit bestreitet Josef Tratnik diesmal, um die ungekürzte Lesung zum Hörer zu transportieren. Verteilt ist das durch Tratniks typisches Stimmspiel geprägte Hörvergnügen auf 16 CDs, die jeweils in eigenen bedruckten Papphüllen stecken. Die CDs sind dann zusammen mit einem Booklet in der Box untergebracht, deren Rückenbild ein Teil eines größeren Bildes darstellt.
 
Das Booklet bietet neben der Trackliste der CDs eine Inhaltsangabe, die in Wortlaut und Inhalt andere Nuancen der Handlung aufgreift. Zudem sind Coverbilder der HeftromaneEin Auszug aus der Einleitung durch Horst Hoffmann, die Risszeichnung eines Asporco-Schiffs und weitere Informationen abgedruckt.
 
 
Resümee:
 
Mit einer spannungsgeladenen Handlung startet der neue Zyklus „Die Altmutanten“. Nachdem die Verdummung endlich ein Ende gefunden hat und der Schwarm nur noch Nachwirkungen zeigt, die sich in politischen Dimensionen und im Wahlkampf manifestieren, kommt eine neue Bedrohung auf die Menschheit zu. Natürlich reagiert Perry Rhodan und will der von Asporc stammenden „Stimmen der Qual“ auf den Grund gehen. Doch gerade hier finden seine politischen Gegner Futter und werfen Rhodan vor, eine Bedrohung zu erfinden, um seine Position zu stärken.
Auf der Expedition in Richtung Asporc stellt sich die Bedrohung als stärker heraus, als zuvor erwartet. Gerade die Begleiter Guckys, der dem für die Asporcos so wichtigen Metall nachspürt, geraten in eine mehr als bedrohliche Lage.
Grundsätzlich sind massive Auswirkungen auf alle Mutanten zu spüren und gerade Corello und Saedelaere werden auf besondere Weise beeinflusst. Letzterer wird sogar von der Erde verschleppt.
 
Mit diesem Zyklusstart haben die vier Autoren ein spannungsgeladenes Feuerwerk abgebrannt, bei dem der Hörer mit neuen Charakteren einerseits und altbekannten politischen Intrigen andererseits konfrontiert wird. Es werden neue Fragen aufgeworfen, Fäden gesponnen, die es in den kommenden Episoden zu entwirren gilt. Ein gelungener Startschuss, der durchweg gute Unterhaltung bietet und Josef Tratnik einmal mehr sein vielfältiges Stimmspiel zum Besten geben lässt.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ