Ausgebrannt (Ungekürzt)

Ausgebrannt (Ungekürzt) Hot

Nico Steckelberg   08. Dezember 2019  
Ausgebrannt (Ungekürzt)

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
MP3-CD
Anzahl Medien
3
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Die Menschheit vor ihrer größten Herausforderung: Das Ende des Erdölzeitalters steht bevor!

Als in Saudi-Arabien das größte Ölfeld der Welt versiegt, kommt es weltweit zu Unruhen. Bahnt sich tatsächlich das Ende unserer Zivilisation an?

Nur Markus Westermann glaubt an ein Wunder. Er glaubt, eine Methode zu kennen, wie man noch Öl finden kann. Viel Öl. Doch der Schein trügt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,3

Die Frage beschäftigt Zukunftsforscher schon seit langem: Was passiert eigentlich, wenn uns das Öl eines Tages ausgeht? Wie lange es noch halten wird, kann allemal geschätzt werden, und die Verlässlichkeit der zu Grunde liegenden Daten darf bezweifelt werden. Zumindest, wenn man den Visionen des Andreas Eschbach glaubt.

Der Jesus-Video-Autor nimmt sich des Themas an und denkt einen Schritt weiter. Welche Alternativen gibt es zum Öl, wie kann man den Durchbruch schaffen. Das Ganze wird durch unterschiedlichen Erzählstränge und -ebenen dargebracht. Verschiedene Personen, jeweils zu verschiedenen Zeitebenen. Sprich: Vergangenheit und Gegenwart. Erst ca. am Ende des 1. Drittels des Hörbuchs führen viele dieser roten Teilfäden zu einem Gesamtfaden zusammen. Und das Switchen zwischen Gegenwart und Vergangenheit funktioniert: Es schafft Spannung und hält bei Laune, ohne zu verwirren.

Wo allerdings das "Jesus-Video" sehr viel Action zu bieten hat, so liegen die Stärken dieses Romans eher in den wirtschaftlichen und ökologischen Argumentationen. Das führt schnell dazu, dass der Stoff hier und da leicht trocken wird. Doch schnell rettet sich Eschbach dann wieder in eine Aktion der Hauptdarsteller o.ä.

Die Erstfassung der Lesung wurde von Ulrich Nöthen eingelesen und wirkte seinerzeit etwas emotionslos. Dies ändert sich bei der aktuell erschienenen ungekürzten Lesung. Auf 3 MP3-CDs kann man Eschbachs Dystopie komplett hören. Der Interpret: Robert Reinagl, dessen Stimmfärbung etwas an Wolfgang Pampel erinnert. Allerdings kann er seine österreichische Herkunft nicht ganz verbergen. Das ist aber gar nicht schlimm, denn so erhält „Ausgebrannt“ einen ganz speziellen Charme. Das ist auch inhaltlich wichtig für die Story. Perfect Match also.

Unterm Strich ist "Ausgebrannt" ein sehr gutes Hörbuch, geeignet für Freunde von "Was wäre wenn"-Storys, Schwarzseher und Visionäre. Auch Verschwörungsliebhaber sollten ruhig mal ein Ohr riskieren.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ