Die Wiederentdeckung der Kindheit

Die Wiederentdeckung der Kindheit Hot

Michael Brinkschulte   08. Oktober 2017  
Die Wiederentdeckung der Kindheit

Hörbuch

Untertitel
Wie wir unsere Kinder glücklich und lebenstüchtig machen
Autor(en) oder Hrsg.
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
5
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Kinder brauchen eine Kindheit, die diesen Namen verdient. Michael Winterhoff erklärt, was dazu gehört. Seine kluge Analyse zeigt Wege, wie Eltern ihren Kindern in einer digitalen Welt Rückzugsorte schaffen können, die für ihre Persönlichkeitsentwicklung unverzichtbar sind. Mit seiner fundierten Kritik am Bildungswesen spricht er Lehrern und Erziehern aus der Seele und ermutigt sie eindrucksvoll, vom Ideal eines beziehungsorientierten Miteinanders nicht abzuwenden.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?
 
Mit Bernd Reheuser wurde für dieses Hörbuch ein Sprecher gewählt, der mit seiner lockeren Vortagsweise mit ansprechendem Tempo und guter Betonung auch einen theoretischen Stoff bestens zu vermitteln weiß. Die ungekürzte Lesung, die auf fünf CDs rund fünfeinhalb Stunden Spielzeit füllt, wird dadurch zu einem kurzweiligen und zugleich wissenswerten Vortag.
Die CDs werden durch ein Booklet begleitet, das die Kapitelaufstellung bezogen auf die CDs beinhaltet, allerdings nicht vorgibt, welche Tracks diese Kapitel ausfüllen. Somit ist es schwierig gezielt einzelne Kapitel anzusteuern, um sich Passagen erneut anzuhören.
Weiterer Inhalt des Booklets sind Angaben zum Autor und zum Sprecher.
 
 
Resümee/Abschlussbewertung:
 
Der Untertitel des Buches ‚Wie wir unsere Kinder glücklich und lebenstüchtig machen‘ trifft auf den Inhalt dieses Hörbuchs sehr gut, stellt Kinder- und Jugendpsychiater Michael Winterhoff doch gezielt Möglichkeiten auf, eben dies zu erreichen. Doch bevor er sich mit Lösungen auseinandersetzt, zeigt Winterhoff gezielt den aktuellen Sachstand dar, der sich auch aus seinen beruflichen Erfahrungen ableiten. Anhand von Kindern, die er in unterschiedlichen Altersstufen und zu unterschiedlichen Zeiten als Entwicklungsbeispiele einbindet, macht Winterhoff deutlich, dass sich die Kindheit deutlichen Veränderungen unterworfen hat. Diese Veränderungen sind fließend verlaufen und was vor Jahren noch undenkbar war, wird heute im Rahmen von Erziehungsprozessen praktiziert. Dabei wird aufgezeigt, dass wir zwar aus wirtschaftlicher Sicht heute deutlich bessere Grundlagen haben, um Kindern eine gute Entwicklung zu ermöglichen, diese jedoch gerade aufgrund der technischen Rahmenbedingungen nicht adäquat nutzen.
Kinder werden überbehütet und dies hemmt die psychische Entwicklung, wie auch andere Entwicklungsbereiche. So kommt es dazu, dass Kinder und Jugendliche, zum Teil auch schon junge Erwachsene nicht mehr eigenständig leben können, Reifeprozesse nicht vollzogen werden.
 
Der Aufruf Kindern mehr zuzutrauen, sie nicht als ‚Kind aus Glas‘ zu betrachten, das in Watte gepackt werden muss, wird deutlich. Kinder müssen ihre Grenzen und Möglichkeiten selbst austesten, benötigen Freiräume. Wie eben diese Entwicklungsgrundlagen wieder ans Kind gebracht werden können, wird vom Autor vorgestellt.
 
Dieses Hörbuch erweist sich als äußerst interessant, wenn es auch weitgehend Erkenntnisse zusammenführt, die schon vom Autor selbst, sowie vielen Fachkollegen benannt wurden. Doch die gezielte Zusammenführung der Sachinformationen stellt für Erziehungsberechtigte eine sinnvolle Fundgrube dar.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ