Das Schweigen des Meeres

Das Schweigen des Meeres Hot

Michael Brinkschulte   12. Juli 2012  
Das Schweigen des Meeres

Hörbuch

Autor(en) oder Hrsg.
Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
2
Bei Amazon kaufen

Rückentext

Ein deutscher Offizier nimmt während der Besetzung in Frankreich bei einem alten Mann und seiner Nichte Quartier. Während der Deutsche allabendlich über die Zukunft der deutschfranzösischen Freundschaft monologisiert, schweigen seine Quartiergeber – wie das Meer.
Sein Respekt diesem Schweigen gegenüber und seine späte Einsicht in den Zynismus der Politik Hitlers machen die Erzählung zu einem eindringlichen Dokument französischen Selbstbewusstseins unter der deutschen Okkupation.
Die Erzählung mit dem Essay von Ludwig Harig ist ein Schlüsselbuch zur deutschen Vergangenheit und ein einfühlsames Dokument der Einzigartigkeit menschlicher Begegnung in einer dunklen Zeit.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
10,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
10,0

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

In einem Digipack kommt die Ungekürzte Lesung auf 2 CDs daher. Der Text von ‚Das Schweigen des Meeres‘ wird einfühlsam und hervorragend betont von Hans Korte vorgetragen. Den folgenden Essay ‚Stimmen aus dem Leib des Fisches‘ von Ludwig Harig liest ebenso treffend Gert Heidenreich.
Im 20–seitigen Booklet findet der Hörer umfangreiche Zusatzinformationen im dort abgedruckten Nachwort von Yves Beigbeder.


Resümee/Abschlussbewertung:

Dieses Hörbuch hat eine unbeschreibliche Tiefe, die durch den Vortrag und die hervorragend geschriebenen Texte gelichermaßen erzeugt wird. Die Erzählung und das anschließende Essay geben Einblicke in geschichtliche Zusammenhänge und regen den Hörer zum Nachdenken an.

Ein Hörbuch, das nachwirkt!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ