Festival der Deutschen Sprache 7

Festival der Deutschen Sprache 7 Hot

Michael Brinkschulte   14. August 2013  
Festival der Deutschen Sprache 7

Rückentext

NATHAN DER WEISE
Von Gotthold Ephraim Lessing

Eine szenische Lesung

Mitschnitt der Aufführung am 14. September 2012 im Goethe-Theater Bad Lauchstädt

„Werden Sie nicht müde, mich zu bessern,
so werden Sie auch nicht müde, mich zu lieben.“
Gotthold Ephraim Lessing zu Moses Mendelssohn

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,3

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Als Szenische Lesung ist diese Live-Aufnahme angelegt, die auf acht hochkarätige Sprecher zurückgreift. Die Lesung wird in einem Digipack mit drei CDs und umfangreichem eingebundenen Booklet geliefert. Das Booklet beinhaltet ein Editorial von Stefan Lübbe, daran anschließend Auszüge aus verschiedenen Festansprachen. Hinzu kommen eine Inhaltsangabe des Stückes, sowie Fotos vom Ensemble und die Aufstellung der Sprecher mit ihren Rollen.


Resümee/Abschlussbewertung:

Gotthold Ephraim Lessings Stück ‚Nathan der Weise‘, das Generationen von Schülern im Unterricht lesen und besprechen mussten/durften, spielt in Jerusalem zur Zeit des Waffenstillstands nach dem Dritten Kreuzzug. Der Tempelherr erfährt davon, dass der Jude Nathan eine Christin als Tochter großgezogen hat und holt sich ohne konkrete Namen zu nennen Rat beim Patriarchen, der zur Tötung des Juden zur Antwort hat. Zeitgleich wird Nathan zum Sultan Saladin zitiert.

Das tiefgründige Stück aus der Feder von Gotthold Ephraim Lessing wird in dieser szenischen Lesung intensiv und sprachlich bestens betont dargeboten. Die Umsetzung der Hörbuchfassung lässt keine Wünsche offen und bringt sowohl den Live-Charakter zum Hörer ins heimische Wohnzimmer mit, als auch eine hinsichtlich der Tonqualität hervorragende Aufnahme.

Ein literarischer Hochgenuss!

© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ